Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

Neue Besitzer für das Schloss

erstellt am 10.09.2008 um 20:29 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 17:45 Uhr | x gelesen
Bertoldsheim (DK) Schloss Bertoldsheim hat neue Besitzer: Ein Arzt- und Kunstsammler-Ehepaar aus der Ammerseegegend hat das seit langem leer stehende Barockbauwerk erworben, wird nach Bertoldsheim ziehen und im Schloss sein völkerkundliches Privatmuseum einrichten.
Textgröße
Drucken
Ein Arzt- und Kunstsammler-Ehepaar aus der Ammerseegegend hat das Barockbauwerk erworben und möchte dort wohnen. Auch sein völkerkundliches Privatmuseum wird nach Bertoldsheim umziehen. - Foto: r
Das befindet sich derzeit noch in Schwaben. "Wir möchten Museum und Wohnort zusammenlegen", erklärte der neue Besitzer gegenüber dem DONAUKURIER. Die vielfach gewünschte sanfte Nutzung des vor knapp 300 Jahren vom Eichstätter Hofbaumeister Gabriel de Gabrieli geschaffenen Meisterwerks würde damit erfüllt. Man plane keine "riesigen Umbauten und keine kommerzielle Nutzung", meinte der passionierte Kunstsammler. Dass der Kauf zustande kam, sei allein ein Verdienst der Schlosseigentümerin Eva Gräfin du Moulin gewesen, betonte er.

Der Notartermin sei bereits über die Bühne gegangen. Sobald die Genehmigungen vorlägen, solle die Sanierung des Barockschlosses beginnen, im engen Einvernehmen mit den Denkmalbehörden und dem Freistaat, wie der Investor erklärte, "wir sind vom Schloss und seiner kristallklaren Architektur begeistert". Das Ehepaar fühlt sich dem Brauchtum verpflichtet. So solle die Antoniuskapelle renoviert werden und bei kirchlichen Festen eine Rolle spielen.

Demnächst soll es zum Thema Schloss eine detaillierte Stellungnahme des Landratsamtes und der Unteren Denkmalbehörde geben.

 

 

Von Petra Stengel
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!