Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

"Musik verbindet Menschen": Talentshow beim zweiteiligen Jahreskonzert der Musikschule Neuburg

Vom Wiener Walzer bis hin zu irischen Traditionals

Neuburg
erstellt am 23.04.2018 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 26.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (rhp) Dass junge Menschen nicht nur Musik hören, sondern auch machen, zeigte das Jahreskonzert der Neuburger Musikschule am Sonntag eindrucksvoll. Um 14 Uhr zeigten im Neuburger Stadttheater die Jüngsten bis 14 Jahre, was sie schon drauf haben. Ab 17 Uhr gaben die ganz überwiegend jugendlichen Spieler und Sänger sowie die Big Band und der Popchor eine Galavorstellung.
Textgröße
Drucken
"Musik verbindet die Menschen wie der Mannschaftssport", sagte der Leiter der Musikschule, Oliver Wasilesku, in seiner Einführung, "der Unterschied aber ist, dass bei der Musik niemand verliert." Zweimal war das Haus trotz dem sommerlichen Wetters ausverkauft. Um 14 Uhr zeigten etwa 80 Mitwirkenden, also Musikschüler, ihre Lehrer und Helfer im Hintergrund, für eine Stunde ihr Können. Die Kinder zeigten auf Blockflöte, Querflöte, Geige, am Klavier, an der Trommel, mit der Ziehharmonika und mit Gesang, was sie schon gelernt haben.

Ab 17 Uhr war der Aufwand nochmal größer: Rund 200 Leute gestalteten auf und hinter der Bühne eine zweieinhalbstündige Show. Große und kleine Gruppen und Solokünstler gestalteten vor der Pause ein vielfältiges Programm, das einen weiten Bogen spannte von klassischer Musik über Wiener Walzer, irische Folktraditionals, Filmmusik bis hin zu Stücken aus Jazz, Rock und Pop. Mit dabei waren Flöten- und Streicher-Ensembles sowie Gitarrengruppen.

Fast im Dunkeln präsentierte eine Trommlergruppe aus drei jungen Männern und einer jungen Frau ein Stück namens "Drums Ahead". Mia Hopfner (Klavier), Moritz Schläfer (Geige), Helena Beck (Geige), Sophie Dachs (Klavier) und Florentin Gaßner (Klavier) zeigten keine Scheu alleine und mit Begleitung ihr Können zu beweisen.

Nach der Pause traten auch die Big Band und der Chor mit auf. Mit sehr guten Stimmen begeisterten die Sängerinnen Lucie Schafferhans, Lena Andexinger, Anja Völler, Sophie Stolte und zum Schluss Lisa Moosheimer auf der Bühne. Das Publikum, in dem freilich auch viele Angehörige der jungen Künstler saßen, war begeistert.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!