Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen lädt ein - auch kommendes Wochenende

Tage der offenen Tür im Tierheim

Neuburg
erstellt am 30.09.2018 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 04.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Das erste von zwei Wochenenden der offenen Tür beim Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen sind vorüber. Nächstes Wochenende geht es weiter: Interessierte Besucher können Spaziergänge und Rundfahrten durch das Tierheimgelände machen, Informationen zum Tierschutz sammeln und den Verein bei einer Tombola finanziell unterstützen.
Textgröße
Drucken
Überzeugt von der Arbeit des Tierheims: Die 14-jährige Emely ist begeistert vom Neuburger Tierheim und hofft, dass jeder Vierbeiner noch ein eigenes Zuhause findet.
Überzeugt von der Arbeit des Tierheims: Die 14-jährige Emely ist begeistert vom Neuburger Tierheim und hofft, dass jeder Vierbeiner noch ein eigenes Zuhause findet.
Viertbauer
Neuburg
16 Pferde, zehn Ziegen und Schweine, 30 Kleintiere sowie 70 Katzen und genauso viele Hunde finden auf dem Gelände des Tierschutzvereins Neuburg-Schrobenhausen ein Zuhause. Die Gründe dafür, dass die Tiere von ihren ehemaligen Besitzern abgegeben werden sind vielfältig. "Die Hauptprobleme sind gesellschaftlicher Natur - Scheidungen, Trennungen, Haftstrafen, Todesfälle und auch Umzüge in Altersheime und Zwangsräumungen veranlassen viele Herrchen und Frauchen dazu, ihre tierischen Begleiter nicht weiter beherbergen zu können", weiß Gerd Schmidt, der seit 30 Jahren Vorsitzender des Tierschutzvereins ist. In vielen Einrichtungen erwartet die Vierbeiner dann ein Zwinger und ein Leben auf geringstem Raum und Einsamkeit. Im Tierheim Neuburg-Schrobenhausen ist das Gegenteil der Fall. "Unser Tierheim wurde für die artgerechte Großtierhaltung ausgezeichnet", so Schmidt.

Auf dem großen Gelände kümmern sich zehn Festangestellte und vier Ehrenamtliche um die Tiere. Und den Verantwortlichen des Tierschutzvereins Neuburg-Schrobenhausen wird von vielen weiteren Tierfreunden der Rücken gestärkt. Insgesamt 2500 Mitglieder unterstützen das Tierheim auf verschiedene Art und Weise. Einige besuchen gelegentlich die Tiere auf dem Gelände und verbringen zusätzliche Zeit mit ihnen und auch Spenden von Privatpersonen sind wichtig. "Im vergangenen Jahr musste der Verein Kosten von rund 400000 Euro stemmen, 350000 Euro davon waren Eigenmittel", erklärte Schmidt.

Hoher Standard ist nicht nur bei der Unterbringung gefragt, auch bei der Vermittlung bleiben sich die Neuburger treu: "Wir haben den Grundsatz, dass wir Tiere nur dann vermitteln, wenn sie den Tierheim-Standard im neuen Zuhause entweder behalten oder sogar erhöhen", erläuterte Schmidt. Katzenwelpen werden daher nur zu zweit abgegeben, weil die Tiere das Sozial- und Gesellschaftsleben brauchen, um glücklich zu sein.

Damit sich die Menschen "draußen" einen Eindruck über die Arbeit des Tierheims verschaffen können, ist jedes Jahr an zwei Wochenenden "offene Tür". So zeigte sich am Wochenende die 14-jährige Emely begeistert: "Wir haben unsere Katzen hier adoptiert - den Tieren geht es einfach super gut und ich hoffe, dass jeder Vierbeiner ein Zuhause findet", meinte sie. Kommendes Wochenende stehen die Pforten des Tierheimes noch einmal offen - jeweils ab 13 Uhr.
Patricia Viertbauer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!