Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Sportbeirat will den Kunstrasen

Neuburg
erstellt am 14.11.2017 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 17.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (e) Kürzlich fand die erste Sitzung des neu gewählten Sportbeirates der Stadt Neuburg statt. In diesem beratenden Gremium besprechen die gewählten Vertreter aller Sportvereine Neuburgs allgemeine Verbesserungsvorschläge und Anregungen aus dem Bereich Kommunalsport.
Textgröße
Drucken

Nach der Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder Renate Höer, Ralph Bartoschek und Klaus Eisenhofer, die den Sportbeirat über viele Jahre hin begleitet hatten und mit ihrer Erfahrung bereichern konnten, wurden die beiden neuen Mitglieder Bianca Steierl und Hermann-Josef Hoyng von Oberbürgermeister Bernhard Gmehling begrüßt. Der Beirat bildet einen Querschnitt mit Vertretern des Vereinssport im Stadtgebiet. Aktive Sportler wie Funktionäre sind bei den Beratungen beteiligt.

Den in Joshofen geplanten Kunstrasenplatz begrüßt der Sportbeirat. Damit das Projekt realisierbar ist, hat die SpVgg Joshofen einen Antrag auf finanzielle Unterstützung an die Stadt Neuburg gestellt. Der Sportbeirat begrüßt aus sportlicher Sicht einstimmig die Errichtung des geplanten Kunstrasenplatzes, der in Zukunft allen Neuburger Vereinen zur Verfügung stehen werde. Über die Zuschussfrage entscheidet der Neuburger Stadtrat in seiner nächsten Sitzung.

Die im nächsten Jahr wiederkehrende Sportlerehrung der Stadt wurde vorbesprochen. Der Sportbeirat sei stolz auf die vielen aktiven Sportler in Neuburg und die tatkräftigen Ehrenamtlichen. Zur Beratung über Wünsche und Anregungen verweist der Sportbeirat zusätzlich auf die E-Mail-Adresse sportbeirat@neuburg-donau.de.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!