Dienstag, 20. November 2018
Lade Login-Box.

Hakenkreuz an der Schule

Neuburg
erstellt am 03.02.2014 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 18:10 Uhr | x gelesen
Neuburg (e) Ein rotes Hakenkreuz sprühte ein Unbekannter auf das Namensschild der Paul-Winter-Realschule am Eingang an der Bahnhofstraße. Die Schulleiterin erstattete Montagfrüh Anzeige bei der Neuburger Polizei und ließ die Schmiererei danach vom Hausmeister entfernen.
Textgröße
Drucken

Die Polizei ermittelt jetzt gegen Unbekannt wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole. Die Beamten vermuten, dass der Sprüher von der aktuellen Diskussion über die Rolle von Namensgeber Paul Winter im Dritten Reich animiert worden sei. Das Stadtarchiv hatte unter anderem veröffentlicht, dass Generalleutnant Paul Winter Stellvertreter von Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel gewesen sei. In der Bewertung des Kultusministeriums ist Namensgeber Paul Winter „nicht NS-belastet“.
 
 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!