Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Amnesty informiert über China

Neuburg
erstellt am 14.11.2017 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 17.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (e) Ein Amnesty-Gottesdienst am 19. November um zehn Uhr in der evangelischen Apostelkirche befasst sich mit China und den Menschenrechten. China sei eine aufstrebende Macht, doch die Rechte und die Freiheit des einzelnen Menschen würden vielfach eingeschränkt.
Textgröße
Drucken

Es gibt auch in China einzelne, die sich für die Rechte aller einsetzen. Doch sie werden bedroht, manche, vielleicht sogar viele eingesperrt ohne ein faires Gerichtsverfahren. Im Gefängnis dürfen sie oftmals keinen Kontakt zur Familie oder ihrem Anwalt haben. Amnesty wolle nicht nur informieren, sondern die Menschen in der Ferne unterstützen, "indem wir für sie die Stimme erheben, indem wir immer wieder Briefe gegen das Vergessen an die Regierungen senden und Gerechtigkeit und Freiheit für sie fordern."

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!