Freitag, 16. November 2018
Lade Login-Box.

CSU startet offiziell in den Landratswahlkampf

Fridolin Gößl einstimmig nominiert

Weichering
erstellt am 09.11.2018 um 21:30 Uhr
aktualisiert am 14.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Weichering (DK) Der Wahlkampf um den Landratsposten im Kreis Neuburg-Schrobenhausen beginnt: Fridolin Gößl ist offiziell Landratskandidat der Kreis-CSU.
Textgröße
Drucken
Langen Applaus und viele Gratulationen ? wie hier vom Bürgermeisterkollegen Wigbert Kramer (links) ? gab es für Fridolin Gößl, der am Freitagabend offiziell von der Kreis-CSU als Kandidat für die Landratswahl nominiert wurde.
Langen Applaus und viele Gratulationen - wie hier vom Bürgermeisterkollegen Wigbert Kramer (links) - gab es für Fridolin Gößl, der am Freitagabend offiziell von der Kreis-CSU als Kandidat für die Landratswahl nominiert wurde.
Schneider
Weichering
Die Delegierten nominierten den 50-Jährigen am Freitagabend in Weichering als Bewerber um die Nachfolge von Landtagsabgeordnetem Roland Weigert (FW), der bis zu seinem Einzug ins Maximilianeum vergangenen Montag zehn Jahre Landkreischef war.

Gößl, seit 16 Jahren Bürgermeister von Oberhausen, bekam 100 Prozent der Delegiertenstimmen. Mit ihm wollen die Christsozialen den Landratsposten wieder zurückerobern. Den hatte Weigert ihnen 2008, als es um die Nachfolge von Landrat Richard Keßler ging, genommen.

Vor der Nominierung hatte Gößl skizziert, welche Themen er im Wahlkampf konkret in den Mittelpunkt stellen will. Die Landratswahl findet am 20. Januar statt.

Ein ausführlicher Bericht folgt.
 
Marco Schneider
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!