Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

Gemeinderat Königsmoos genehmigte Gelder für Sportvereine, die Kirche und den Tierschutzverein

Jede Menge Zuschüsse verteilt

Königsmoos
erstellt am 13.06.2018 um 18:31 Uhr
aktualisiert am 17.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Königsmoos (DK) Geld zu verteilen hatte der Gemeinderat Königsmoos - an Sportvereine, für die Jugendarbeit, die evangelische Kirche und den Tierschutzverein. Zudem wurden Bauanträge bewilligt und die Bodenbeläge für das Mehrfamilienhaus ausgesucht.
Textgröße
Drucken
Erst vor einem Monat war der Spatenstich erfolgt, nun nimmt das neue Feuerwehrhaus der Feuerwehr Untermaxfeld bereits Gestalt an.
Erst vor einem Monat war der Spatenstich erfolgt, nun nimmt das neue Feuerwehrhaus der Feuerwehr Untermaxfeld bereits Gestalt an.
Foto: Hammerl
Königsmoos
Jeder der drei Fußballvereine erhält seit Jahren je 3800 Euro, worin die Pflege der Sportplätze samt Rasenmäherkosten inbegriffen sind. Das genehmigte der Rat auch heuer. Zuletzt erhöht worden war der Zuschuss im Jahr 2014. Die Jugendarbeit hatte sich die Gemeinde im vergangenen Jahr rund 12 000 Euro für 700 gemeldete Jugendliche kosten lassen. Auch heuer werden sich die Zuschüsse an die Vereine, die Jugendarbeit betreiben, auf einen ähnlichen Betrag summieren, prognostizierte Bürgermeister Heiner Seißler. Bislang gemeldet wurden 697 Jugendliche von 18 Vereinen. Einige Meldungen fehlten noch, teilte Seißler mit und bat den Gemeinderat um Zustimmung, nachmeldende Vereine mit denselben Sätzen zu bedenken. Was ihm einstimmig genehmigt wurde. Pro Jugendlichen erhalten die Vereine 15 Euro Zuschuss, hinzu kommt bei Vereinen, die einem Dachverband angehören, ein Sockelbetrag von 100 Euro. Den erhalten die Königsmooser Musi, Oldtimerfreunde Königsmoos, Jugendfeuerwehr, Roude Mösler und der Burschen- und Mädchenverein Klingsmoos aus dem erwähnten Grund nicht. Die absolut gesehen höchsten Zuschüsse bekommen wieder die drei Sportvereine, die zusammen 359 Jugendliche gemeldet haben. Die zahlenmäßig aktivste Jugendarbeit hat der SV Ludwigsmoos, der 140 Jugendliche betreut, gefolgt von der TSG Untermaxfeld mit 124 und dem SV Klingsmoos mit 95 Jugendlichen. Es folgt der Gartenbauverein mit beachtlichen 87 Kindern und Jugendlichen, 61 jugendliche Mitglieder hat der Reit- und Voltigierverein Königsmoos. Die stärkste Jugendarbeit unter den sechs ortsansässigen Schützenvereinen tätigt Abendstern 04 Ludwigsmoos mit 31 Jugendlichen.

Die evangelische Kirchengemeinde, die im September ihr 150-jähriges Kirchenjubiläum begehen wird, erhält einen zehnprozentigen Zuschuss zu Sanierungskosten, die auf etwa 8700 Euro geschätzt werden. Die Kirchengemeinde will den Kirchenvorplatz herrichten, Setzungen beseitigen und die Fläche begradigen lassen. 1650 Euro Jahresbeitrag zahlt Königsmoos an den Tierschutzverein Neuburg. Die Summe berechnet sich aus der Pauschale von 35 Cent pro Einwohner. Bislang zahlten die Landkreiskommunen 25 Cent pro Einwohner. Der Gemeinderat segnete die Erhöhung einstimmig ab, nachdem Seißler betont hatte, das sei die günstigste Variante für die Kommune, da es sich um eine Pflichtaufgabe handele. "Wenn wir nur ein Tier selber versorgen müssten, käme es viel teurer", sagte er, "der Tierschutzverein hilft uns sehr". Andere Landkreiskommunen hätten der Erhöhung bereits zugestimmt.

Die nächste Gemeinderatssitzung ist am Montag, 18. Juni, um 19.30 Uhr gemeinsam mit Karlshuld in Karlshuld. Weitere Sitzungen sind am Montag 9. Juli, sowie Montag, 6. August, jeweils 19.30 Uhr im Rathaus in Stengelheim. Am Freitag, 22. Juni, findet ein Benefizkonzert in der Donaumooshalle zugunsten der Kindertagesstätten von Karlshuld und Königsmoos statt. Am 16. September gibt es um 10 Uhr einen Festgottesdienst zum 150-jährigen Jubiläum der evangelischen Kirche Ludwigsmoos.
Andrea Hammerl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!