Freitag, 16. November 2018
Lade Login-Box.

 

Jahre nach dem Ersten Weltkrieg

VOLKSHOCHSCHULE
erstellt am 08.11.2018 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 11.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) "Ende und Anfang - Sète-Jeseník-Neuburg November 1918 - 1920" lautet der Titel der Vortragsreihe zur Städtepartnerschaft an der Neuburger Volkshochschule, ab kommenden Mittwoch.
Textgröße
Drucken
Die Reihe im Rahmen eines Partnerprojekts der drei Städte beleuchtet die politische Geschichte Bayerns sowie die ersten zwei Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs in Neuburg, Sète und Jeseník.

Den ersten Vortrag mit dem Titel "Das ist die Schuld der galizischen und Berliner Juden, die jetzt in München tonangebend sind: Revolution - Antiurbanismus - Antisemitismus" hält Rudolf Oswald am kommenden Mittwoch von 18.30 bis 20 Uhr. Eine Teilnahme dort ist allerdings nur nach vorheriger Anmeldung in der Volkshochschule Neuburg unter der Telefonnummer (08431) 9119 möglich.

Einen Kurs zum Thema "Planen und Bauen - Vom Traum zum Haus" bietet die Vhs Neuburg an. Der Bau des eigenen Hauses ist oft eine Entscheidung für das ganze Leben. Es gibt sehr viele Faktoren, die zu berücksichtigen sind, um ein individuelles Haus zu bauen. Das eigene Haus soll ein Abbild der persönlichen Lebenseinstellung sein. Daher ist nichts wichtiger als eine detaillierte Planung, mit der man auch noch Kosten spart. Der Kurs soll zunächst emotionale Aspekte beim Hausbau in den Vordergrund stellen, um auf diesem Fundament dann ausführlich die bautechnischen Fragen zu klären. "Nur in dieser Reihenfolge kann sinnvolles Bauen gelingen", heißt es in der Ankündigung der Vhs. Folgende Themen werden behandelt: Grundstück, Bebauungsplan, Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Raumgefühl, Raumaufteilung, Gestaltung, Baustoffe, Bautechnik, Dämmen, Feuchtigkeit, Baubiologie, Heizung, Haustechnik, alternative Energien, Ausbau, Baukosten, Eigenleistung, Baubedarf, Planung durch Bauträger oder Architekt und vieles mehr.

Simone Buchner bietet dieses Seminar bereits zum wiederholten Mal an der Vhs Neuburg an. Der Termin in diesem Semester ist der morgige Samstag von 9.30 bis 18 Uhr.

Auch hier ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung in der Vhs Neuburg, Telefon (08431) 9119, möglich.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!