Montag, 19. November 2018
Lade Login-Box.

 

Im Marstall stehen 300 Weine zur Auswahl

erstellt am 09.11.2018 um 19:06 Uhr
aktualisiert am 12.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ein Prosit auf die 21. Neuburger Weinbörse: Der Treff für Kenner und solche, die es werden wollen, ist Freitagabend im Neuburger Marstall mit stattlichem Besuch eröffnet worden.
Textgröße
Drucken
 
Rein, Rein, Winfried, Neuburg
"Wein ist auch ein Lebensgefühl", zitierte Oberbürgermeister Bernhard Gmehling und sprach dem "Erfinder" der Börse, Fritz Seebauer, seine Genesungswünsche aus. 20 Händler und Winzer bieten rund 300 Weine aus Deutschland, Österreich, Südtirol und Frankreich an. Ein "junger Österreicher" ist bereits als Jahrgang 2018 zu haben. Der Neuburger Winzer Josef Tremml ist mit seinem "Vinum vaneculum", dem Bodenständigen aus dem Doautal, vertreten. Fritz von Philipp präsentiert Weine aus den Bergen imspanischen Sierra del Contador. Die Weinbörse läuft nur noch am Samstag von 16 bis 22 Uhr. Foto: r
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!