Montag, 10. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Stadtwerke investieren gebremst - Kolping- und Berliner Straße gesperrt

Das Baustellenchaos bleibt heuer wohl aus

Neuburg
erstellt am 09.08.2018 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (r) Das ist ganz neu in den Sommerferien: In Neuburg bleibt das übliche Baustellenchaos aus.
Textgröße
Drucken
Er holt Nachschub aus dem Getränkefach ? die Hitze macht auch den Straßenbauarbeitern zu schaffen, hier in der Neuburger Kolpingstraße. Der Kanalbau soll diese Woche enden.
Er holt Nachschub aus dem Getränkefach ? die Hitze macht auch den Straßenbauarbeitern zu schaffen, hier in der Neuburger Kolpingstraße. Der Kanalbau soll diese Woche enden.
Foto: r
Neuburg
Lediglich die Sperrung der Kolpingstraße verursacht einige Verkehrsstauungen, jetzt ist zudem im Ostend die Berliner Straße für Asphaltierungsarbeiten blockiert.

Und damit es nicht ganz ohne Einschränkungen ausgeht, wird noch in der Ferienzeit der letzte Abschnitt der Bahnhofstraße in Höhe Brüdergarten asphaltiert.

Grundsätzlich aber halten sich die Tiefbauprojekte heuer in Grenzen, sagt Ernst Reng, stellvertretender Leiter der Neuburger Stadtwerke. Es ist kein Geheimnis, dass die Stadtpolitik beim Investitionsfluss des Kommunalbetriebs eine Konsolidierungspause einlegt.

Im Südosten ist allerdings die Weiterführung der Wärmeleitung von der Heideckstraße bis zur Krautgasse noch für 2018 eingeplant. Und nach den Ferien soll es in der Rohrenfelder Straße vorangehen: Wasserleitungsbau ab Metzgerei Westentanner bis zur Parkschule und Wärmeleitungsbau von der Pizzeria Da Pippo bis zur Parkschule. Die Stadtwerke benötigen hier den Ringschluss für ihr Netz. "Ansonsten gibt es viel Kleinkram", so Ernst Reng, das seien begrenzter Deckenbau, Hausanschlüsse, Schieber und andere Montagen.

Der Kanalbau in der Kolpingstraße könnte früher als erwartet zu Ende gehen. Die Schrobenhausener Firma Wöhrl wird ihre Arbeit wohl Ende dieser Woche abschließen, danach folgt der Deckenbau. Seit Mittwoch ist die Berliner Straße zwischen der Mehrfachturnhalle und der Einmündung in die Grünauer Straße bis einschließlich heute für den Gesamtverkehr gesperrt. Grund für die dreitägige Maßnahme sind Fräs- und Asphaltarbeiten. Die kurzzeitige örtliche Umleitung ist ausgeschildert.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!