Donnerstag, 15. November 2018
Lade Login-Box.

Prinzessin Laura I. und Prinz Jeremias I. sowie das Kinderpaar Christoph I. und Julia II. regieren im Fasching

Neuburger Tollitäten vorgestellt

Neuburg
erstellt am 10.11.2018 um 11:47 Uhr
aktualisiert am 15.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Das Geheimnis ist gelüftet: Am Samstagvormittag um 11.11 Uhr präsentierten die Neuburger Burgfunken die Tollitäten der kommenden Faschingssaison. Von der Brüstung der Markthalle aus winkten das Kinderprinzenpaar Christoph I. Niedermeier und Julia II. Moosheimer sowie die Tollitäten Laura I. Wagner und Jeremias I. Bartsch zum ersten Mal "ihrem Volk" zu.
Textgröße
Drucken
Die Repräsentanten des Neuburger Faschings 2019: die Burgfunken-Prinzenpaare des Kleinen und Großen Hofstaats.
Die Repräsentanten des Neuburger Faschings 2019: die Burgfunken-Prinzenpaare des Kleinen und Großen Hofstaats.
Schneider
Neuburg
Sie sind eigentlich alle miteinander schon recht faschingserfahren - und die beiden Tollitäten Laura I. Wagner und Jeremias I. Bartsch schwingen schon zweiten Mal in ihrem Leben das närrische Zepter: Die 19-jährige Bankkauffrau war 2009 schon Kinderprinzessin und kann ihrer jungen Kollegin Julia I. Moosheimer (10) gleich entsprechende Tipps mit auf den Weg geben. Diese weiß aber auch familiär schon ein bisschen, was es heißt, im Fasching vorne dran zu stehen. Ihr Bruder Benedikt war vor zwei Jahren Kinderprinz. Seine Tollität Jeremias I. (20) war 2013 Kinderprinz und kann Christoph Niedermeier (10) ein wenig an der Hand nehmen. Für den kleinen Prinzen, der wie seine Prinzessin aus Weichering kommt, ist es die erste Faschingssaison im Rampenlicht. Die beiden kennen sich bereits seit Kindergartentagen. Heute gehen sie zusammen auf das Apian-Gymnasium in Ingolstadt - und übernehmen jetzt gemeinsam in der fünften Jahreszeit die Führung des Kleinen Hofstaates der Burgfunken.

Start in die 5. Jahreszeit

 

Das "große" Prinzenpaar geht auch im wirklichen Leben gemeinsam durch die Welt. Laura Wagner und Jeremias Bartsch haben sich durch den Fasching kennen- und liebengelernt und wollten nun auch einmal zusammen Prinzenpaar sein. "Es ist eine Ehre, wenn man schon lange als ,normaler Tänzer' mit dabei ist", sagt Laura Wagner. Ihr Prinz fügt an: "Das ist schon ein Höhepunkt." Seit die 19-Jährige 2004 bei den Burgfunken ihre ersten Schritte in der fünften Jahreszeit gemacht hat, "war sie vom Fasching gefangen", sagt sie wenig später auf dem Balkon der Markthalle am Schrannenplatz, wo sie und das Kinderprinzenpaar am Samstag sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentierten. "Damals, als ich mit meinem Elfenkostüm als Elfe auf dem Parkett unterwegs war." Fasching ist für die beiden aber nicht nur die Zeit zwischen Krönungsball und Kehraus: "Fasching, das ist das ganze Jahr: Wir verstehen uns alle so gut, sind eine große Gemeinschaft, das ist einfach schön", sagt Laura Wagner.
Marco Schneider
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!