Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

Lechwerke versorgen Bergen

Bergen
erstellt am 06.12.2017 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 09.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Bergen (DK) Der Stadtrat Neuburg hat einem neuen 20-jährigen Wegenutzungsvertrag mit der Lechwerke AG (LEW) zugestimmt. Dieser Vertrag regelt die Rechte und Pflichten zwischen Kommune und Energieversorger bei der Stromverteilung.
Textgröße
Drucken

Er garantiert für die rund 190 Netzkunden im Stadtteil Bergen auch für die Zukunft eine sichere Stromversorgung. Bergen ist der einzige Ortsteil, der nicht über die Neuburger Stadtwerke versorgt wird. Bei der Vertragsunterzeichnung in der Hauptverwaltung der Lechwerke in Augsburg hoben Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, LEW-Vorstandsmitglied Markus Litpher und Peter Kraus, Leiter der LEW-Kommunalbetreuung, die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit hervor.

Bereits seit 1922 besteht die Netzpartnerschaft der Lechwerke mit der Stadt. Über das Stromverteilungsnetz in Bergen werden jährlich rund 950 000 Kilowattstunden verteilt.

Der Wegenutzungsvertrag erlaubt den Lechwerken, öffentliche Wege, Straßen und Plätze für die Verlegung von Stromleitungen zu nutzen. Außerdem gibt er dem Energieversorger die Planungssicherheit, um in den weiteren Ausbau des Netzes und die Verbesserung der Stromversorgung zu investieren.

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zu Innogy SE, dem führenden deutschen Energieunternehmen.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!