Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Thema des Festes in diesem Jahr: "Bauern - Insekten und anderes Ungeziefer"

An den Hobel, fertig, los!

Unsernherrn
erstellt am 11.10.2018 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Unsernherrn (oh) Ab morgen lädt der Gemüsehof Wöhrl zum 16. Ingolstädter Krautfest ein.
Textgröße
Drucken
 
Eberl, Stefan, Ingolstadt
Unsernherrn
In diesem Jahr übernimmt Tanja Schorer-Dremel die Schirmherrschaft. Sie ist die Bienenpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, denn Thema des Krautfestes sind diesmal "Bauern - Insekten und anderes Ungeziefer".

Los geht es am Samstagabend um 18 Uhr mit dem traditionellen Krauthobeln. Dabei wetteifern die Teilnehmer darum, wer in 90 Sekunden das meiste Kraut hobelt. Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr ist der Dasinger Franz Kapeller, der es auf 25,4 Kilogramm brachte. Er kündigte kurz nach seinem Vorjahressieg an, dass er auch 2018 beim Krauthobeln antreten werde. Für den besten Hobler gibt es neben Robe, Zepter und Krone eines echten Krautkönigs wie immer auch einen Korb voller Köstlichkeiten. Nach guter alter Tradition wird das Kraut danach barfuß eingestampft.

Mit dem Bau von Insektenhotels steht ein weiterer Wettbewerb auf dem Programm. Zwei Damenteams sind aufgerufen, vorhandene Materialien kreativ und schnell zusammenzufügen. Welches Insektenhotel mit einem kulinarischen Geschenkkorb belohnt wird, entscheidet das Publikum. Der Samstagabend im Gemüsehof Wöhrl verspricht zudem gute bayerische Unterhaltung mit der Blaskapelle Zuchering. Für das leibliche Wohl sorgen an beiden Tagen die Familie Mödl vom "Schutterhof", das "Gasthaus Mittl" und die Dorfgemeinschaft Unsernherrn. Natürlich wird es auch wieder viele Krautvariationen geben.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst, der von den Jagdhornbläsern umrahmt wird. Um 11 Uhr schließt sich in der Festhalle ein zünftiger Frühschoppen an. Danach beginnt die Podiumsdiskussion über "Bauern - Insekten und anderes Ungeziefer", in der Insekten aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Die Besucher können sich über das Thema auch an Informationsständen und im Gespräch mit Fachleuten informieren. Von 10 bis 18 Uhr ist auf dem Gemüsehof Wöhrl ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu erleben. Dazu gehört auch eine Technikausstellung. Da Krautfest gefeiert wird, dürfen natürlich auch Informationen rund ums Kraut nicht fehlen. Im Gemüsehof Wöhrl wird Weißkraut für die Sauerkrautproduktion angebaut - im Frühjahr ausgebracht, in aufwendiger Handarbeit gepflegt, bevor ab September die Ernte mit dem Krautvollernter beginnt. Seit 16 Jahren wird am zweiten Oktoberwochenende die nahezu abgeschlossene Ernte mit dem Krautfest gefeiert. Ausgerichtet wird es vom Gemüsehof Wöhrl und der Dorfgemeinschaft Unsernherrn. Mit mehreren tausend Besuchern ist das Fest inzwischen über die Region hinaus bekannt. Zahlreiche Händler bieten am Sonntag auf dem Bauernmarkt frische Produkte aus der Region und ein buntes Allerlei an Waren an. Die Kinder dürfen sich auf Kinderschminken, das Bemalen von Steinen und das Ausmalen von Insektenbildern freuen. Eine Tierausstellung, Schmiedekunst und musikalische Unterhaltung mit der "Dorfangermusi" runden den Sonntag ab. Traditionell geht es beim Krautfest auch um karitative Zwecke, für die in den vergangenen Jahren schon mehr als 40000 Euro gesammelt wurden. Diesmal geht der Erlös des Kuchen- und Krautverkaufs an den Hospizverein Ingolstadt.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!