Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

 

Abbaupläne im Rat

Oberhausen
erstellt am 10.09.2018 um 18:56 Uhr
aktualisiert am 13.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Oberhausen (DK) Der Gemeinderat von Oberhausen muss in seiner nächsten Sitzung am kommenden Donnerstag eine Stellungnahme zum Hauptbetriebsplan der Firma Hoffmann Mineral für das Abbaugebiet "Oberhausen Ost" mit Tagebau "Höfelhof" und "Höfelholz" sowie der Halde "Höfelfeld" abgeben.
Textgröße
Drucken
Außerdem stehen zahlreiche Bauanträge auf der Tagesordnung: Anbau einer Terrassenüberdachung an ein bestehendes Einfamilienhaus mit Garage (St.-Ulrich-Straße 15), Neubau eines Zweifamilienhauses mit Doppelgarage in Unterhausen und der Neubau eines Werkstattgebäudes mit Betriebsleiterwohnung (Kreut). Der Gemeinderat muss außerdem Stellung nehmen zum Bebauungsplan Nr. 3 "Am Bahnhofgelände" und zum Bebauungsplan Nr. 22 "Ammerfeld Süd-West" des Marktes Rennertshofen. Beraten wird auch über die Stellungnahmen zur 15. Flächennutzungsplanänderung der Gemeinde Oberhausen. Der SV Sinning 1949 hat einen Zuschuss für die Renovierung des Sportheims, die Ertüchtigung der Außenanlagen sowie den Bau eines Kassenhäuschens beantragt, der Waldbadverein Oberhausen für die Energiekosten im Waldbad, die Kaiserburgschützen für eine Laseranlage für die Jugend und die Kirchenstiftung Oberhausen für eine Lautsprecheranlage in St. Clemens. Weiter soll der finanzielle Beitrag zur anstehenden Gewerbe- und Regionalschau 2019 "Gemeinsam Stark" erhöht werden. Beginn der Sitzung ist um 19 Uhr.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!