Gigabit-Geschwindigkeiten möglich
Thalmässinger Bürger können Anschluss bestellen – Glasfaser für rund 1600 Haushalte

03.04.2024 | Stand 03.04.2024, 11:00 Uhr

Glasfaser für Thalmässing. Foto: dpa

Die Telekom baut in Thalmässing ein Glasfasernetz für rund 1600 Haushalte. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, sind die Glasfaser-Anschlüsse ab sofort buchbar:

Kunden können sich jetzt bereits registrieren und die schnellen Anschlüsse dann als Erste nutzen. Zudem werden Mitarbeiter des Direktvertriebs in den kommenden Wochen Beratung und Bestellung im Ort anbieten. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2025 geplant.

Das neue Netz ermöglicht Gigabit-Bandbreiten. Es ist so leistungsstark, dass das Arbeiten und Lernen zuhause, Videokonferenzen, Gaming und Streamen gleichzeitig möglich sind. „Eine leistungsfähige, hochmoderne digitale Infrastruktur macht unsere Kommune resilienter gegenüber Krisen – das hat sich gerade in der Corona-Pandemie gezeigt“, sagt Bürgermeister Johannes Mailinger (CSU). Er freue sich, dass die Kommune einen großen Schritt in Richtung flächendeckenden Glasfaserausbau mache.

Zudem steigerten Immobilienbesitzer mit dem Anschluss an das Glasfasernetz den Wert ihrer Immobilie. Damit der Ausbau nicht am Haus oder der Wohnung vorbeizieht, müssen die Anwohner rechtzeitig tätig werden. „Beim Glasfaser-Ausbau wird das Glasfaserkabel bis ins Haus gezogen“, erklärt Markus Sand, der Kommunalberater Glasfaser der Telekom. Dafür brauche das Unternehmen jedoch die Genehmigung der Eigentümer. „Den Anstoß können auch die Mieter geben, indem sie sich bei uns melden.“ Die Telekom werde dann mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen und klären, wie die Glasfaser ins Haus kommt.

Schon jetzt können Immobilienbesitzer in Thalmässing mit Eingabe der Adresse auf www.telekom.de/glasfaser ihren Hausanschluss vorbestellen. Dort kann auch eine Genehmigung für das Verlegen der Glasfaser bis ins Haus erteilt werden. Telefonisch ist dies auch möglich unter (0800) 2266100.

Jeder Mieter kann einen Glasfaseranschluss bestellen. Solange dem Vermieter dadurch keine Kosten entstehen, darf dieser seine Zustimmung nicht verweigern. Die Telekom wird die Baumaßnahme daraufhin mit dem Eigentümer abstimmen. Gleiches gilt für Eigentümer in Mehrparteienhäusern: Auch sie können einen Glasfaseranschluss beantragen.

HK

Für mehr Informationen zur Verfügbarkeit des Glasfaseranschlusses und zu den Tarifen der Telekom hat die Gemeindeverwaltung einige Kontakte für die Bürger zusammengestellt: eletroniXLederer GmbH, Stettener Straße 18 in Thalmässing, Telefon (09173) 77970, E-Mail: info@lederer-media.de; www.telekom.de/glasfaser, Kundenservice Privatkunden (0800) 2266100, Kundenservice Geschäftskunden (0800) 3306709; Telekom-Partner Safe IT-Service GmbH, Hirschbergerstraße 2 in Allersberg; Telekom-Partner expert Schlagenhauf Weißenburg, Adolph-Kolping-Straße 3b in Weißenburg; außerdem www.thalmaessing.de.

HK