Landkreis Roth

Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“ gestartet

Spendenaktion von Landrat Herbert Eckstein nimmt heuer besonders die Kinder in den Blick

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 11:57 Uhr

„Der Angriffskrieg Putins auf die Ukraine hat die Welt verändert. Die Zahl der Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, steigt weltweit. Gerade für Kinder wird die Situation immer unerträglicher“: Mit diesen Worten macht der Rother Landrat Herbert Eckstein auf die diesjährige Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“ aufmerksam.



Unterstützt werden sollen wieder Projekte, deren Arbeit von Tag zu Tag herausfordernder, wichtiger und notwendiger wird.

Projekt 1 – Ukraine: Uzhhorod, die westlichste Grenzstadt der Ukraine zur Slowakei, ist für viele Menschen zum sichersten Ort in ihrem Heimatland geworden. Das dortige Mutter-Kind-Haus platzt hier aus allen Nähten. Die von der Organisation „Terre des hommes“ unterstützte Einrichtung bietet Müttern und Kindern neben Wohnraum und Schutz vor allem auch psychosoziale Unterstützung. Die Helferinnen und Helfer vor Ort versuchen mit den Müttern und Kindern die traumatischen Erfahrungen von Krieg und Vertreibung mit Mut und Entschlossenheit aufzuarbeiten.

Projekt 2 – Casa Chiara Offenbau: In der Therapeutischen Wohngemeinschaft Casa Chiara im Thalmässinger Gemeindeteil Offenbau – und nicht nur da – helfen Bruder Martin und sein Team von der Straßenambulanz Ingolstadt mit, obdachlosen Menschen wieder einen Weg zurück in ein „ganz normales Leben“ aufzuzeigen. Sie lernen dort, ihre Fähigkeiten und eigenen Stärken wieder zu entdecken und neu einzusetzen.

Projekt 3 – die Tafeln im Landkreis Roth: Die Tafeln in Hilpoltstein, Roth und Wendelstein sind eine wichtige Anlaufstelle für Bedürftige und leisten wertvolle Dienste. Die Zahl der Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, nimmt immer mehr zu. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer tun Großartiges und kommen aktuell an ihre Grenzen. Neben Lebensmitteln gibt es immer auch ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte des Alltags und manch guten Rat. Kinder werden besonders unterstützt.

Projekt 4 – Burkina Faso: Die aktuelle Lage in Burkina Faso ist undurchsichtiger denn je. Die terroristischen Übergriffe in den ländlichen Regionen haben unvorstellbare Ausmaße angenommen. Katrin Rohde und ihr Verein AMPO versuchen mit ihren Teams die Not zu lindern. Sie kämpfen, dass die Kinder in den Waisenhäusern weiterhin versorgt werden und zur Schule gehen können. In der Krankenstation werden täglich mehr Patienten versorgt. Auch im Beratungszentrum für Frauen wird die dramatische Situation im westafrikanischen Land Tag für Tag deutlicher.

Spendenkonten: Sparkasse Mittelfranken-Süd DE76 7645 0000 0000 1818 18, VR-Bank Mittelfranken Mitte eG DE03 7656 0060 0004 7501 52.

HK