Kontrolle verloren
Schwerer Motorradunfall im Landkreis Roth – 57-Jähriger stirbt

22.06.2024 | Stand 22.06.2024, 16:07 Uhr |

Ein 57-Jähriger stürzte nach einem Überholversuch und starb. − Foto: vifogra

Zu einem tödlichen Motorradunfall ist es am Samstagmittag im Landkreis Roth gekommen. Ein 57-Jähriger stürzte nach einem Überholversuch und starb.



Laut Polizei kam es gegen 11.30 Uhr auf der Staatsstraße 2220 zwischen Rothaurach und in Richtung Aura zu dem Unglück. Der 57-jährige Motorradfahrer wollte gerade eine Fahrzeugkolonne überholen, als auch ein Auto vor ihm ausscherte. Der Motorradfahrer wich nach links aus und geriet auf den Grünstreifen. Daraufhin verlor der 57-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte.

Ersthelfer kümmerten sich sofort



Durch die Wucht des Aufpralls erlitt er schwerste Verletzungen. Ersthelfer kümmerten sich sofort um ihn und starteten die Reanimation, die der Notarzt anschließend übernahm. Er konnte jedoch gegen 12.30 Uhr nur noch den Tod des 57-Jährigen feststellen.

Die Polizeiinspektion Roth führt nun die weiteren Ermittlungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam auch ein Sachverständiger zur Klärung es Unfallhergangs zur Unfallstelle. Die Staatsstraße 2220 war bis in die Nachmittagsstunden gesperrt. Vor Ort waren neben der Polizei Einsatzkräfte des BRK, ein Rettungshubschrauber mit Notarzt, ein Polizeihubschrauber sowie Notfallseelsorger zur Betreuung der Ersthelfer und der Angehörigen eingesetzt.

− els