Naturbad-Idee auf dem Prüfstand

Thalmässinger Freibad muss saniert werden: Delegation schaut sich in Großhabersdorf um

05.06.2024 | Stand 05.06.2024, 17:00 Uhr |

Das Becken seit Jahren undicht, die Technik marode, die Solarheizung immer wieder kaputt: Das Thalmässinger Freibad muss dringend saniert werden. Die Kosten für eine konventionelle Sanierung mit moderner Badewassertechnik könnten bis zu 6,5 Millionen Euro betragen – für die kleine Marktgemeinde ein kaum zu stemmender Betrag; mit Förderprogrammen sieht es derzeit auch schlecht aus. Schon zwei Bewerbungen sind aufgrund der vielen Mitbewerber gescheitert, wie der Thalmässinger Bürgermeister Johannes Mailinger (CSU) schildert.

Eine günstigere Alternative für das ohnehin sehr naturnahe Bad an der Leiten, die auch bereits im Gemeinderat präsentiert worden ist, könnte ein Naturbad sein. Kostenpunkt: Nur knapp drei Millionen Euro. Im Naturbad in Großhabersdorf (Landkreis Fürth) informierte sich eine kleine Abordnung aus Bürgermeister, Gemeinderatsmitgliedern, Wasserwacht und Bürgern, wie so etwas funktioniert.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?