Coronazahlen im Landkreis Roth

Mit einem bundesweiten Platz 12 ins Wochenende

15.07.2022 | Stand 15.07.2022, 11:26 Uhr

Von Andrea Karch

Hilpoltstein – Die Inzidenz im Landkreis Roth ist von Donnerstag auf Freitag von 1222,8 auf 1239,3 gestiegen. Damit liegt der Landkreis bundesweit auf Platz 12. Die Zahl der aktuell Infizierten ist um 77 auf 2213 gesunken. Anders als in den Tagen zuvor werden auch wieder von ihrer Erkrankung mit Covid-19 Genesene gemeldet: 331 Erkrankte sind wieder gesund. Die Zahl der Sterbefälle im Landkreis blieb laut Landratsamt bei 249, das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet noch immer zwei Todesfälle mehr.

Anders als in den vergangenen Tagen gibt es am Freitag mehr Kommunen mit gesunkener Fallzahl als solche, die mehr Fälle verzeichnen müssen. Am deutlichsten sank die Zahl der Infizierten in Wendelstein (minus 37, jetzt 324), gefolgt von Schwanstetten (minus 19, jetzt 135), Abenberg (minus 18, jetzt 79), Rohr (minus 7, jetzt 56), Georgensgmünd (minus 6, jetzt 115), Hilpoltstein (minus 5, jetzt 207), Allersberg (minus 4, jetzt 137), Spalt (minus 3, jetzt 54) und Röttenbach (minus 1, jetzt 28). Mehr Fälle gibt es in Greding (plus 11, jetzt 223), gefolgt von Roth (plus 5, jetzt 369), Heideck (plus 4, jetzt 75), Thalmässing (plus 2, jetzt 87) und Rednitzhembach (plus 1, jetzt 179). Unverändert sind die Zahlen in Kammerstein (70) und Büchenbach (75).

HK