Genaue Ursache unklar
Gegenstand fliegt in die Luft: Gredinger im eigenen Keller verletzt

19.10.2022 | Stand 22.09.2023, 4:22 Uhr

Etliche Einsatzkräfte eilten zu dem Wohnhaus. −Foto: vifogra

Wirklich klar ist bislang nichts: War es eine Explosion oder eine Verpuffung? Und was genau ist explodiert? Jedenfalls wurde bei dem Vorfall am Mittwoch ein 65-Jähriger aus Greding (Landkreis Roth) so schwer am Fuß verletzt, dass er ins Krankenaus musste.


Der Mann war gegen 13.45 Uhr im Kellerabteil seines Wohnhauses in der Altstadt in der Nähe des Fürstentors beschäftigt, als er nach eigenen Angaben auf einen Gegenstand trat, der in die Luft flog. Dabei zog er sich am Bein einige Schnittwunden zu, konnte aber nach oben eilen, wo er auf die Rettungskräfte wartete. Er wurde ins Klinikum Neumarkt gefahren.

Die Gredinger Feuerwehr rückte mit einem Mehrgasmessgerät an, jedoch: „Wir konnten nichts feststellen“, so der Kommandant Emanuel Löchl. Es habe weder ein offenes Feuer gegeben, noch seien Gase oder irgendwelche Chemikalien in dem Raum gewesen. Die Polizei könne sich die Ursache „auch nicht erklären“, so der Chef der Dienststelle Hilpoltstein, Peter Winkler, die Explosion sei „merkwürdig“. Deshalb würden Fachleute der Kriminalpolizei hinzugezogen. Mit Ergebnissen rechnete Winkler am Mittwoch aber nicht mehr.

− luf