Bauausschuss Allersberg
Farbwahl im Freibad, Licht fürs Gilardi-Haus

Bauausschuss befasst sich mit Details für laufende Großprojekte

30.06.2023 | Stand 14.09.2023, 22:14 Uhr
Sonja Pannenberg

Das Technikgebäude des Freibads soll graublau gestrichen werden.

Der Bauausschuss des Allersberger Marktgemeinderats hatte in seiner jüngsten Sitzung mehrere interessante Projekte zu behandeln. Eines davon: die Abstimmung über die Fassade des Neubaus der Kinderkrippe Weidenkörbchen.

Fröhlich und kinderfreundlich soll die Fassade sein und Daniel Fuchs vom Bauamt der Stadt legte in der Sitzung unterschiedlichste Farbmuster vor. Die rote Farbe der Fensterlaibung in Verbindung mit der Alu-Deckschale eigne sich hervorragend zu einem „Altweiß-Ton“ der Putzfassade, so Fuchs. Als Kratzputz gestaltet, wird der mineralische Putz in der gewünschten Farbgebung gestrichen. Einstimmig wurde diese Farbrichtung beschlossen.

Im Gilardi-Haus gehen die Arbeiten voran

Verhüllt präsentiert sich derzeit der knapp 300 Jahre alte Gilardi-Bau mitten am Marktplatz. Im Haupthaus gehen die Arbeiten kräftig voran. Bauamtsleiter Gunther Pfahler weiß, dass bei baulichen Planungen in Verbindung mit einem Denkmal, „einem das Leben oft schwer gemacht wird“. Vieles könne nicht verwirklicht werden. Elektro-Planer und Architekten mit Beteiligung der Denkmalschutzbehörde hätten ein Lampenkonzept erstellt. Für das Kellergeschoss kommen, so Pfahler, aufgrund des Gewölbes, fast ausschließlich Wandlampen, die nach oben und unten Licht abstrahlen, in Frage. In Büro und Küche des neuen Kinder- und Jugendtreffs wird es aber Hängeleuchten geben. Im künftigen Mehrzweckraum, der sich im Erdgeschoss befindet, sollen Anbauleuchten zum Einsatz kommen. Räume, die mit noch zu sanierenden Stuckdecken geschmückt sind, sollen mit abgehängten Leuchten ausgestattet werden, die sich an die Form der Decke anpassen. Auch für Räume mit Stuckdecke im Obergeschoss kommt diese Leuchtenvariante in Frage.

Im Freibad ist der Bau des Technikgebäudes fortgeschritten. Wie sich das Gebäude künftig farblich eingliedern kann, wurde nun beschlossen. Die Tore sowie die Türe werden in Weißaluminium sein, für die Fassade ist ein grau-blauer Ton einstimmig beschlossen worden. Für Ausschussmitglied Markus Fiegl (SPD) ist es wichtig, dass vor dem Gebäude eine deutliche Begrünung in Betracht gezogen wird, damit der Erholungsfaktor des Bades klar sichtbar ist.

HK