Allersberger Wilhelm-Burkhardt-Straße
Erlanger Geschichtsstudent erzählt von Bachelor-Arbeit über Allersbergs Straßen-Problem

14.06.2024 | Stand 14.06.2024, 19:10 Uhr |

Es dürfte selten eine Bachelor-Arbeit gegeben haben, deren Autor beim Erstellen so viel fürs Leben gelernt hat wie in diesem Fall. Das Werk hat den etwas sperrigen Titel „Die Wilhelm-Burkhardt-Straße in Allersberg: eine Ehrung zu Unrecht?“ Der Autor Gregory Bey (27) hat dafür kürzlich die glatte Note 1 bekommen. Und das Interesse an der wissenschaftlichen Abschlussarbeit ist beachtlich: Der Antisemitismus-Beauftragte der bayerischen Staatsregierung hat sich ein Exemplar erbeten, ebenso die Bezirksheimatpflegerin von Mittelfranken.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?