Greding/Thalmässing

Donau Classic kommt in den Süden des Landkreises Roth

22.06.2022 | Stand 22.06.2022, 5:00 Uhr

Bei der Donau Classic steht diesmal besonders die B-Reihe von Audi im Mittelpunkt. Timo Witt von Audi Tradition, Veranstalter Robert Faber, Kooperationspartner Stephan Emslander von der Brauerei Hofmühl und Routenplaner Alexander Arold (von links) freuen sich auf die Rallye. Foto: Enslein

Von Florian Enslein

Ingolstadt/Eysölden/Greding – Mehr als 100 Oldtimer rollen am Freitag, 24. Juni, und Samstag, 25. Juni, bei der Donau Classic durch die Region. Mit dabei sind Fahrzeuge aus den frühen 1930er-Jahren sowie moderne Klassiker. Nachdem Zuschauer in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt nicht dabei sein durften, kann die Oldtimer-Rallye heuer wieder mit Publikum stattfinden. Das freut Organisator Robert Faber: „Wir haben die Zuschauer wirklich vermisst. Es macht einfach mehr Spaß, wenn Menschen am Straßenrand stehen und uns zuwinken.“

Oldtimer-Rallye feiert 50 Jahre B-Reihe von Audi

Faber verspricht ein vielfältiges und bunt gemischtes Starterfeld: „Die Teilnehmer aus ganz Deutschland bringen Fahrzeuge 27 unterschiedlicher Marken mit nach Ingolstadt.“ Eine Modellreihe steht dabei besonders im Mittelpunkt: die B-Reihe von Audi. Sie feiert heuer 50-jähriges Bestehen. „Der Audi 80 begründete 1972 die B-Reihe und wurde direkt zum ‚Auto des Jahres’ gewählt“, informiert Faber. Deshalb freue er sich, dass anlässlich des Jubiläums gleich mehrere Fahrzeuge im Starterfeld sind. Sie kommen aus dem Bestand von Audi Tradition.

An beiden Tagen der Donau Classic führen die Routen auch in den Landkreis Roth. Am Freitag, 24. Juni, startet die Rallye um 9 Uhr beim Ingolstadt Village. Weiter geht es unter anderem über Kösching und Hofstetten. Nach einer Wertungsprüfung in Erlingshofen geht die Strecke über Morsbach und Großnottersdorf nach Esselberg (10.33 Uhr), Schutzendorf (10.35 Uhr), Kleinhöbing (10.37 Uhr), Aue (10.44 Uhr), Schwimbach (10.44 Uhr) und Stetten (10.46 Uhr). Um 10.51 Uhr ist in Eysölden am Schloss eine Durchfahrtskontrolle vorgesehen. Danach geht es weiter über Steindl (10.56 Uhr) und Alfershausen (11 Uhr) zur Wertungsprüfung in Ohlangen (11.04 Uhr), bevor der Tross den Landkreis Roth in Richtung Weißenburger Jura verlässt. Ziel des ersten Tages ist das Acker Hotel Neuburg um 16.47 Uhr.

Start am Samstag, 25. Juni, ist um 8.40 Uhr bei den Stadtwerken Ingolstadt. Es folgen Stationen beim Audi Forum und beim Porsche Zentrum, mittags macht die Rallye in Beilngries Halt. Nach einer Wertungsprüfung in Stierbaum (13.23 Uhr) kommen die Oldtimer allmählich in den Landkreis Roth. Um 13.55 sind sie in Obermässing zu sehen, bevor es über Untermässing (14 Uhr) zu einer Durchfahrtskontrolle am Gredinger Marktplatz gehen wird (14.12 Uhr). Ihren Abschluss findet die Donau Classic um 16.15 Uhr, wenn die Autos wiederum am Ingolstadt Village eintreffen, dem Ausgangspunkt der Rallye am Vortag.

HK