Open Air im Nürnberger Luitpoldhain
Bilderbuchnacht mit Weltstars

Wolfgang Haffners glänzende „Night of Jazz & Friends“ – Großes Finale mit allen Mitwirkenden

08.08.2022 | Stand 22.09.2023, 7:06 Uhr

Mehr als 65000 feiern

Matthias Hertlein –

Nürnberg – Kurz vor Mitternacht regnet es auf der Bühne Sonnenblumen. Höhepunkt eines außergewöhnlichen Konzertabend, einer Megashow mit Weltstars. Schlagzeuger Wolfgang Haffner, zweifacher Echopreisträger, hat wieder zu seiner Gala „Stars im Luitpoldhain – The Night of Jazz & Friends“ geladen und mehr als 65000 Menschen sind gekommen. Beachtlich, denn schon am Vortag waren es beim zweiten Klassik-Open-Air vielleicht sogar noch mehr.

Ein prachtvoller Abend, ein Ereignis mit Weltklasseformat und ganz großem Glanz. Haffner hat Kollegen, musikalische Kumpel und sonstige Weggefährten eingeladen. Ein entspanntes Schaulaufen unter Freunden, ein Ohrenschmaus der Marke Delikatesse – inklusive der offiziellen Verabschiedung von Andreas Radlmaier, Projektleiter Kultur bei der Stadt Nürnberg. Zwölf Jahre lang organisierte er die ganz großen Events der Stadt.

Von Nürnbergs Kulturbürgermeisterin Julia Lehner bekommt der 64-Jährige den Mantel eines Boxchampions umgehängt, dazu ein Lorbeerkranz, ein sehr großer Strauß des Dankes sowie eine innige Umarmung von Freund und Schlagzeugchampion Haffner, der seine Schießbude verlässt, um ihn zu herzen. Rührige Momente, die vielen Fans huldigen Radl mit einem langen Applaus. Trompeter Nils Landgren und Haffner-Wegefährte Nils Landgren spielt ihm ein Ständchen.

Spitzenqualität umsonst im Grünen bei einem Programm, das seinesgleichen sucht. Musikalische Perlen, eine Mixtur aus Jazz, Funk und Soul gesprenkelt mit vielen Farbtupfern. „Stars im Luitpoldhain“ hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der renommiertesten Jazz-Open-Air-Konzerte der Welt entwickelt. Man kann den Veranstaltern zu diesem erstklassigen Musikformat nur gratulieren – eine echte Bereicherung für das Nürnberger Kulturleben. Und eine Visitenkarte für die Jazz-Welt.

Da sind Nightmares on Wax, wo George Evelyn und sein Partner Kevin Harper seit vielen Jahren Soul, Reggae und Hip-Hop weiterentwickeln. Da singt Max Mutzke, der große Abräumer an diesem Abend. Tausendsassa, Chartbreaker, Multitalent, Kraft versprühender Allrounder. „Das kann nur ein Traum sein, zum dritten Mal dabei sein zu dürfen. Dieses Event ist stets ein musikalische Hightlight“, sagt er, der zum dritten Mal hier ist und dieses Mal seine ganze Familie mitgebracht hat. Ein Genuss auch Nils Landgrens Wunderkerzensong, das gesamte Areal enthusiastisch im Lichterrausch. Nicht zu vergessen, die wiederbelebten Mezzoforte aus Island mit ihrem Hit „Garden Party“, die mit samtweicher Stimme glänzende Sandra Steen, der elegant lässige Ivan Lins und Special Guest Thomas Quasthoff, CDF mit Joe Cockers „You Are So Beautiful“ Begeisterungsstürme auslöst. Zum Grand Finale kommen dann alle gemeinsam noch einmal auf die Bühne. Wahrlich ein Bilderbuchabend.

HK