Allersberg

Bezaubernde Melodien der „Kleinen Picassos“

Bastian Pogats bot die Attraktion letztmalig im Ferienprogramm an – Bilder sind bis Freitag zu sehen

31.08.2022 | Stand 31.08.2022, 11:10 Uhr

Vor den Bildern der „Kleinen Picassos“ : Mario Weidlich, Daniel Horndasch, Bastian Pogats, Friedrich Schröder mit Nachwuchs, Christoph Englisch von der Raiffeisenbank (von links). Foto: Mücke

Von Reinhold Mücke

Allersberg – „Die Melodie Deines Herzens“ ist das Thema für die Malaktion im Torturm gewesen, zu der der Kultur- und Verschönerungsverein (KVV) und Bastian Pogats als Verantwortlicher im Rahmen des Ferienprogramms eingeladen hatten. Die Werke sind während dieser Woche im Foyer der Raiffeisenbank ausgestellt und können zu den Öffnungszeiten bewundert werden.

26 Kinder hatten sich für die Veranstaltung interessiert. Denn es ist bekannt, dass Pogats sich gerne mit den Kindern beschäftigt und ihnen Tipps und Anleitungen beim Schaffen ihrer Bilder gibt. Bei der Eröffnung der Ausstellung im Rahmen des Bürgerfestes glänzten die „Kleinen Picassos“ allerdings durch Abwesenheit. Samt und sonders waren sie in Urlaub, obwohl sie in der Regel diesen Termin nicht auslassen.

Bürgermeister Daniel Horndasch, der heuer mit einigen Marktratsmitgliedern im Schlepptau gekommen war, zeigte sich froh und dankbar, dass eine Reihe von örtlichen Vereinen sich für ein umfangreiches Ferienprogramm einbringen. Und er war voller Bewunderung über die Ergebnisse des Malnachmittags. Die Fertigkeit der Kinder würde das, was er selbst in diesem Alter zu Papier gebracht hatte, bei Weitem übertreffen. Horndasch bedauerte, dass alle Kinder diesmal in Urlaub seien und zeigte sich angetan von den Gedanken, die sie sich die Teilnehmer zu dem gestellten Thema gemacht hatten.

Dafür hatte auch Bastian Pogats selbst allergrößte Bewunderung. Pogats freute sich, dass nach der langen Corona-Zwangspause endlich wieder solche Treffen erfolgen können und er bekannte auch, dass es ihm schon immer eine Herzensangelegenheit gewesen sei, mit Kindern zu malen und sie dabei zu unterstützen. Es sei erstaunlich, wie kreativ Kinder sein können, egal welches Thema man ihnen vorgebe.

Pogats bekannte aber auch zum Schluss, dass er selbst ebenfalls der Melodie seines Herzens folgen möchte und deshalb die Tätigkeit mit den „kleinen Picassos“ mit diesem Jahr einstellen werde. 2001 habe er diese Aufgabe übernommen, mit viel Enthusiasmus und Begeisterung, wie er verriet. Über diese Ankündigung zeigte sich Weidlich äußerst überrascht, aber er dankte Pogats für seine langjährige Tätigkeit mit den Kindern.

Herausgekommen waren 26 völlig unterschiedliche Bilder. Da ist ein Musikhaus zu bewundern, das mit Notenschlüssel versehen ist. „Musik ist Leben! Musik hilft die deinen inneren Frieden zu finden“, hat ein Elfjähriger auf seinem Bild festgehalten. Dass in dem Thema auch aktuelle Geschehnisse eingebunden werden können, macht ein anderes Bild deutlich. Da hat der kleine Künstler einen Panzer zu Papier gebracht, aus dem Musik in Form von Noten ertönt.

Mit von der Partie waren: Jasmin Adam (9 Jahre), Dana Beiersdorfer (7), Nora Beiersdorfer (7), Natalie Gerngroß (7), Mia Glas (8), Elena Grimm (6), Timo Grimm (6), Laetitia Gumpp (7), Katharina Hausner (8),Patrizia Hornung (8), Finn Lober (7), Lukas Lober (11), Lina Odermann (9), Hannes Petz (8), Ina Scherer (9), Marie Schiecke (7), Ella Schmidt (7), Jakob Schmidt (9), Johanna Schmidt (5), Luisa Weisheit (8), Sophia Wurm (8), Johanne Koch (7), Lisa Koch (9), Victoria Wahl (7), Mathilda Doktorowski (13) und Romina Doktorowski (9).

HK