„Wie ein Schlag in die Fresse“
Vandalismus gegen Wahlplakate: Pfaffenhofener Politiker fürchten weitere Eskalation

27.05.2024 | Stand 27.05.2024, 19:05 Uhr

„Das ist wie ein Schlag in die Fresse“, schimpft SPD-Chef Markus Käser. FW-Fraktionssprecher Max Hechinger wettert: „Die Demokratie wird mit Füßen getreten.“ Und die Sprecherin der Grünen Bettina Markl stellt fest: „Das sind nicht mehr Streiche von Jugendlichen wie früher, sondern da sind demokratieferne Menschen am Werk.“ Dass Wahlplakate beschmiert werden – geschenkt. Aber jetzt hat der Vandalismus, so die Pfaffenhofener Politiker unisono, eine Brutalitätsstufe erreicht, die einschüchtert. Bei der AfD allerdings ist eine Plakat-Sabotageaktion mit einer Überraschung verbunden.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?