Scheyern

Vergnüglicher Abend in der Krachledernen und im Dirndl

Beim Jahrtags-Volkstanz geht es im Gewölbe des Prielhofs hoch her – Polkas, Zwiefache und Landler begeistern Jung und Alt

15.08.2022 | Stand 15.08.2022, 11:52 Uhr

Alt und Jung hatten viel Spaß beim Jahrtagsvolkstanz im restaurierten Gewölbe des Scheyrer Prielhofs. Foto: Engl

Scheyern – Eine Krachlederne für die „Mannaleid“ und ein zünftiges Dirndl für die „Weibaleid“ waren für alle angesagt, die am Samstagabend den Weg ins Gewölbe des Scheyrer Prielhofs gefunden hatten. Am Vorabend des Hopfazupfa-Jahrtags fand – organisiert durch den Verein Bayern Brauch und Volksmusik – der beliebte Jahrtags-Volkstanz statt.

Hans Krammer als Vorsitzender konnte sich über regen Besuch und beste Stimmung freuen. „Eingeladen haben wir als Musikanten die „Wolnzacher Tanzlmusi. Da wird die Tanzfläche, die wir mit etwas Talkumpuder bestreut haben, sicher von Anfang an gut gefüllt sein“, meinte er zur Begrüßung mit ein em Lachen. Und Recht hatte er: Schon bei den ersten Takten des Auftanzes, einem Walzer, saß kaum jemand mehr auf seinem Platz.

Die Tänzer drehten sich in der Regel sehr gekonnt auf dem Parkett. Schon die ganz jungen Besucher wurden wie selbstverständlich integriert und tanzten eifrig mit – die Kleinsten auch schon mal auf dem Arm von Papa und Mama oder auch so manchen Opas. „Gut, dass wir nach Corona endlich wieder die Möglichkeit haben, Jahrtagsvolkstanz und Hopfazupfajahrtag in Scheyern organisieren zu können“, fügte Kramer an, der neben den Willkommensgrüßen der Gäste auch Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer – darunter auch Uschi Kufer als Förderin der bayerischen Sprache – zum Ausdruck brachte.

Für die Bewirtung der tanzfreudigen Gäste war gesorgt. Die meisten hatten sich schon vor den ersten Takten der Musikanten gestärkt. Die Wolnzacher spielten auf mit Polkas, Zwiefachen, Landlern und Walzern. Den meisten Freunden der Volksmusik waren Titel wie Waldjäger, Kuckuckspolka“, Jägermarsch, Rehberger Landler und die Boarische Feurwehrpolka bestens bekannt.

Am Ende eines schweißtreibenden, aber sehr vergnüglichen Abends wurden die Besucher von der Tanzlmusi „aussegspuit“ mit „Kimmt sche hoamle de Nocht“. Einige Gäste bekundeten schon ihre Vorfreude auf den Jahrtag, denn auch den wollten sie sich nicht entgehen lassen.

eec