Böschung runtergeschlittert
Unfall bei Geisenfeld nach Husten- und Niesanfall: Autofahrer verreißt Steuer

23.05.2024 | Stand 23.05.2024, 12:54 Uhr

Ein Autohrer musste bei Geisenfeld (Landkreis Pfaffenhofen) gleichzeitig husten und niesen. Er verriss das Lenkrad so stark, dass er von der Fahrbahn abkam. Symbolbild: DK

Ein heftiger Nies- und Hustenanfall hat am Mittwochvormittag bei Geisenfeld (Landkreis Pfaffenhofen) einen Verkehrsunfall ausgelöst, der ein glimpfliches Ende nahm – und das obwohl der Fahrer laut Polizei die Kontrolle über sein Auto verlor.



Gegen 10 Uhr hatte ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg, der mit seinem Auto gerade auf der Bundesstraße B16 in Richtung Manching unterwegs war, wegen eines plötzlichen Nies- und Hustenanfalls kurzzeitig die Kontrolle über sein Auto verloren.

Auch interessant: Zehn Hektor groß: Ein Solarpark auf Geisenfelder Flur

Fahrer unverletzt, auch Auto kaum beschädigt



Kurz nach dem Gewerbegebiet Ilmendorf verriss er nach eigener Aussage das Steuer nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und schlitterte eine Böschung hinunter. Der Fahrer blieb dabei unverletzt und auch der Schaden an seinem Auto hält sich – bis auf eine abgebrochene Zierleiste – in Grenzen. Er konnte seine Fahrt schnell fortsetzen, so die Polizei.

GZ