Pfaffenhofen

Mann fährt Bub (13) um und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 15:43 Uhr

Bis dato ist laut Polizei lediglich bekannt, dass es sich bei dem Fahrer des dunklen Mittelklassewagens um einen ca. 30 Jahre alten Mann mit kurzen dunklen Haaren gehandelt haben soll. −Symbolbild: dpa

Am Dienstagmorgen ist ein 13 Jahre alter Bub in Pfaffenhofen von einem Auto angefahren worden. Weil sich der Fahrer danach aus dem Staub machte, sucht die Polizei nach Zeugen.



Wie die Beamten mitteilten, überquerte der Junge aus Ilmmünster aus nördlicher Richtung kommend die Kreuzung Joseph-Fraunhofer-Straße/Weiherer Straße, wobei er sein Rad über die Abbiegespur bei grüner Fußgängerampel Süden schob und befand sich dabei auf der Weiherer Seite. Ein auf der Joseph-Fraunhofer-Straße in nördlicher Richtung fahrender Pkw bog dann auf der Abbiegespur Richtung Weihern ab, übersah dabei den Jungen und kollidierte trotz starker Bremsung noch mit dem Hinterrad des Fahrrades, woraufhin der Junge zu Boden stürzte und sich dabei nach jetzigem Stand mehrere Schürfwunden an Händen und Knien zuzog.

Fahrer kümmerte sich nicht um seine Pflichten als Unfallbeteiligter

Als der Junge wieder aufgestanden war und auf dem Gehweg Richtung Weihern stand, fuhr der Pkw bei freier Fahrbahn weiter Richtung Weihern davon, ohne sich noch weiter um den Jungen oder seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern.

Bis dato ist lediglich bekannt, dass es sich bei dem Fahrer des dunklen Mittelklassewagens um einen ca. 30 Jahre alten Mann mit kurzen dunklen Haaren gehandelt haben soll. Die Polizeiinspektion Pfaffenhofen bittet dringend, sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08441 / 80 95 - 0 mitzuteilen.

− ce