Rohrbach
Globalisierung im Tanz

Linda Rosenberger aus Rohrbach veröffentlicht die Diplomarbeit ihrer Tanzausbildung

04.01.2023 | Stand 17.09.2023, 6:14 Uhr |

Linda Lulua ist der Künstlername der Tänzerin. Foto: Rosenberger

Rohrbach – Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht: Linda Rosenberger hat neben dem Studium eine Tanzausbildung absolviert und veröffentlicht nun ihre Diplomarbeit als Buch.

Zum Abschluss ihrer Tanzausbildung hat die Rohrbacherin eine Arbeit über die Globalisierung im Tanz geschrieben. Auf über 100 Seiten beschäftigt sie sich mit der Frage, wie verschiedene Tanzstile entstehen und fusionieren. „Ich habe den Fokus auf urbanen, westlichen Tanz gelegt – wie Hip Hop, Street Dance und Jazz – aber auch lateinamerikanischen und orientalischen Tanz“, erzählt die Tänzerin. Diese Stile hat sie auch in ihre Abschlusschoreographie einfließen lassen.

Linda Rosenberger hat schon als Kind gerne getanzt und auch als Jugendliche bereits unterrichtet. Außerdem hat sie über die Volkshochschule auch schon Kurse angeboten. Studiert hat die 29-Jährige Kommunikationswissenschaft und Romanologie an der LMU in München. Mit der Tanzausbildung hat sie sich ein zweites Standbein geschaffen. „Die Seminare waren in ganz Deutschland verteilt und wurden von Dozenten aus dem In- und Ausland gehalten.“ Sie erzählt: „Im Rahmen der Ausbildung war ich auch ein paar Monate auf Kuba.“ Für die Tänzerin war das eine sehr spannende Erfahrung: „Ich lerne was und sehe gleichzeitig was von der Welt.“

Als freiberufliche Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin ist sie schon bei vielen großen Festivals und Shows aufgetreten, darunter das Samba-Festival in Coburg, das Up-to-Dance-Tanzfestival in Nordrhein-Westfalen und auch die Jubiläumsgala des Bundesverbands Orientalischer Tanz durfte sie tänzerisch begleiten. Als Tanzlehrerin ist sie an mehreren Schulen im Landkreis und auch in München tätig. Außerdem unterstützt sie das Johanniter-Projekt Lilalu. Momentan arbeitet sie auch an Projekten mit Schulen in Italien und Spanien.

In ihrer Diplomarbeit befasst sich Linda Rosenberger, die hin und wieder auch Artikel für den PK schreibt, unter anderem auch damit, wie der Tanz durch verschiedene Kulturen beeinflusst wird. „Es gibt keinen typischen westlichen oder typischen südländischen Tanzstil, so wie man sich das gerne vorstellt“, so die Tänzerin. Für ihre Recherchen war sie in Köln in einem extra Tanzarchiv. „Wenn man es gerne macht und sich dafür interessiert, dann liest man auch gerne darüber.“

PK