Förderprogramme
Ansiedlung neuer Sparten in Geisenfeld dringend erwünscht

09.02.2023 | Stand 17.09.2023, 3:34 Uhr |

Das neue Gesundheitszentrum nahe der Nöttinger Straße, dessen Fertigstellung bis Ende des Jahres geplant ist. Sind alle Kriterien erfüllt, dann gilt das städtische Förderprogramms auch für Neuansiedlungen in diesem Komplex. Foto: Kohlhuber

Ansiedlung neuer Sparten und Branchen dringend erwünscht. – Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Geisenfeld vor einigen Monaten zwei Förderprogramme aufgelegt: eines zur Belebung des Stadtkerns und ein weiteres zur Akquise von Neuansiedlungen im Gesundheitsbereich. „Erste positive Wirkungen“ sind laut Bürgermeister Paul Weber (USB) erkennbar.

Die beiden vom Stadtrat beschlossenen Förderprogramme sind in wesentlichen Teilen identisch. So übernimmt die Stadt bei der Ansiedlung von neuen Gewerbesparten (im ersten Fall) sowie bei der Ansiedlung von Fachärzten oder medizinischen Einrichtungen aus bisher nicht vorhandenen Fachrichtungen (im zweiten Fall) 30 Prozent des Pachtzinses – dies für maximal zwei Jahre und gedeckelt auf 10000 Euro pro Neuansiedlung. Einziger Unterschied: Per Förderprogramm zur Belebung des Stadtkern gibt es eine Finanzspritze nur für solche Neuansiedlungen, die bislang noch nicht in der Innenstadt vorzufinden sind. Beim Programm in Sachen Gesundheitsbereich ist hingegen die ganze Großgemeinde Förderbereich.

Zwei Anfragen aus dem Gesundheitsbereich



Doch haben diese Förderprogramme bereits Wirkung gezeigt? Wie Bürgermeister Paul Weber dazu wissen lässt, habe es in Sachen Innenstadtbelebung „bislang eine Förderung aus diesem Topf gegeben“. Bei der betreffenden Person habe der städtische Zuschuss offenbar „den letzten Anstoß zur Geschäftseröffnung hier gegeben“.

Aus dem Gesundheitsbereich lägen der Stadt derzeit zwei konkrete Anfrage vor – von einem Arzt und von einem Fachgeschäft. Sicherlich spiele ein 10000-Euro-Zuschuss bei der Ansiedlungsentscheidung eines Facharztes nur eine untergeordnete Rolle, weiß auch Weber. Zumal hier die kassenrechtliche Zulassung ein mitentscheidender Faktor sei. „Aber vielleicht kann diese Finanzspritze das Zünglein an der Waage sein.“ Auf jeden Fall sei das Förderprogramm aber ein Signal nach außen, „dass die Stadt diese Thematik als sehr wichtig erachtet“.

kog