Unfall endet tödlich

67-jähriger Radfahrer im Kreis Pfaffenhofen kippt um und verletzt sich

17.05.2022 | Stand 17.05.2022, 17:23 Uhr

Foto: Monika Skolimowska

Ein 67-jähriger Fahrradfahrer aus Fürstenfeldbruck war am Montagnachmittag, 16. Mai, im Landkreis Pfaffenhofen unterwegs, als er plötzlich umkippte und sich tödlich verletzte.

Er befuhr die Strecke am Schloßberg in Güntersdorf Richtung Dietersdorf, in nordöstlicher Richtung. An der Steigung am Ortsende konnte eine 64-jährige Pkw-Fahrerin hinter dem Fahrradfahrer aufgrund Unübersichtlichkeit nicht überholen und beobachtete, dass der Radfahrer plötzlich nach links umkippte und auf den Asphalt stürzte.



Sowohl die Autofahrerin, als auch weitere vorbeikommende Verkehrsteilnehmer eilten dem Radfahrer, der ohne Helm unterwegs war und auf den Hinterkopf gefallen war, sofort zu Hilfe. Sie begannen direkt mit lebensrettenden Maßnahmen und verständigten die Rettungsleitstelle.

Die Besatzung des als erstes eingetroffenen Rettungswagen löste die Helfer ab. Ein hinzu beorderter Rettungshubschrauber brachte den Radfahrer mit Verdacht auf Herz-Kreislauf-Stillstand in das Ingolstädter Klinikum. Dort verstarb der Radfahrer jedoch im Laufe des Nachmittages.

DK