„Rasende Eifersucht“
Noch-Ehemann verprügelt in Neumarkt vermeintlichen Nebenbuhler

30.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:14 Uhr |

Der unangekündigte Besuch bei seiner Noch-Ehefrau ist in Neumarkt eskaliert. Foto: Symbolfoto dpa

Ein Mann hat in Neumarkt auf seinen vermeintlichen Nebenbuhler eingeschlagen und diesen verletzt. Laut Polizei war der „Noch-Ehemann“ am Samstagmorgen unvermittelt in der Wohnung seiner Ex aufgetaucht.



In der Wohnung traf der 34-Jährige auf einen anderen Mann – und rastete aus. „Rasende Eifersucht“ nennt die Polizei demzufolge auch als Motiv für die Faustschläge ins Gesicht, die der 34-Jährige seinem vier Jahre jüngeren Konkurrenten verpasst hat. Dieser musste laut Polizei mit „nicht unerheblichen Kopf- und Gesichtsverletzungen“ behandelt werden. Beim Versuch zu schlichten, wurde auch die Noch-Ehefrau verletzt.

Da der 34-Jährige seinen Kontrahenten zudem massiv beleidigte und ihm das Mobiltelefon entwendete, wird er neben Körperverletzung auch wegen Diebstahls, Bedrohung und Beleidigung angezeigt.

age