Auto ausgewichen
Motorradfahrer (16) aus dem Landkreis Regensburg stirbt nach Unfall in Parsberg

15.06.2024 | Stand 16.06.2024, 10:14 Uhr |

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag in Parsberg im Landkreis Neumarkt ereignet. Ein jugendlicher Motorradfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus starb. − Foto: Vera Gabler

Ein schwerer Unfall hat sich am späten Samstagnachmittag in Parsberg (Landkreis Neumarkt) ereignet. Dabei ist ein 16-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Regensburg gestorben.



Wie die Polizei am Abend auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall kurz nach 16.30 Uhr. Eine 72 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Neumarkt wollte mit ihrem Auto vom Kiesweg nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr der 16-Jährige zusammen mit seinem gleichaltrigen Sozius aus dem Kreisverkehr von der Hohenfelser Straße heraus und auf die Bahnhofstraße.

Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Auto der Frau verhindern. Doch bei dem Ausweichmanöver prallte er mit seiner Maschine gegen eine Laterne am Straßenrand.

Gutachter untersucht Unfallhergang



Der Motorradfahrer erlitt bei dem Aufprall so schwere Verletzungen, dass er laut Polizei wenig später im Krankenhaus starb. Der Sozius wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Bahnhofstraße in Parsberg war während der Unfallaufnahme für rund drei Stunden gesperrt. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle beordert, um den Unfallhergang zu untersuchen.

− bli