Dietfurt
Drei Ministranten in Dietfurt kommen und drei gehen

18.11.2023 | Stand 18.11.2023, 5:00 Uhr |

Abschied und Neubeginn: Pfarrer Armin Heß hat nach mehr als zehn Jahren Bastian Bachhuber (von links) aus dem Altardienst verabschiedet. Neue Ministranten sind Daniel Yanichko, Lucia Krasselt und Benedikt Palm. Foto: Palm

Zu feierlicher Orgelmusik sind am vergangenen Sonntag alle Ministrantinnen und Ministranten der Pfarrei St. Ägidius in die Stadtpfarrkirche eingezogen. Zur Freude aller Gläubigen, wie Pfarrer Armin Heß betonte, wurden mit Lucia Krasselt, Daniel Yanichko und Benedikt Palm drei neue Messdiener aufgenommen. Dafür wurden drei altgediente Ministranten verabschiedet. Der Dank des Geistlichen galt ihnen und ihren Eltern, die ihre Kinder immer unterstützt hätten. Dies sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Ein großer Dank ging auch an den Oberministranten Nikolaus Köberlein, der die Neuen geschult und auf den Dienst am Altar vorbereitet hat.

Nach der Predigt erklärte Oberministrant Nikolaus Köberlein Symbole und Gegenstände, die während der heiligen Messe eine wichtige Rolle spielen. Das Kreuz die Leuchter, die Heilige Schrift, Weihrauch, Brot und Wein, die Glocken und Wasser.

Die neuen Messdiener sprachen zu jedem Symbol oder Gegenstand ein kurzes Gebet. Danach folgte die feierliche Aufnahme der Messdiener, über die Pfarrer Heß ein Gebet sprach und sie segnete.

Köberlein überreichte den Neuen ein kleines Weihrauchgefäß und ein Holzkreuz. Er wünschte ihnen viel Freude beim Ministrieren. Im Anschluss bedankte sich der Stadtpfarrer bei Bastian Bachhuber für den mehr als ein Jahrzehnt andauernden Dienst. Köberlein überreichte ihm ein kleines Geschenk. Auch Elias Teßmer und Jonas Buchner verabschiedete Heß schweren Herzens. Beide konnten persönlich nicht anwesend sein.

pmd