Fünf Tage Wiesnrummel
Dietfurter Volksfest lockt mit Bewährtem und Neuem

08.07.2024 | Stand 09.07.2024, 10:41 Uhr |

Der Bummel durch den attraktiven Vergnügungspark gehört zum Volksfestbesuch wie ein Besuch des Festzelts. Foto: Archiv

So wie jedes Jahr steht auch heuer das Dietfurter Volksfest am Beginn der Sommerferien. Neben dem Festzelt, das der langjährige Festwirt und Bräu Friedrich Riemhofer bewirtschaftet, erwartet die Besucher wieder ein attraktiver Vergnügungspark mit vielen Belustigungen und Fahrgeschäften, für den Heiko Perz aus Fürth zuständig ist.

Jedes Jahr gibt es irgendwelche Neuerungen, in diesem Fall ist es die Festküche. Erstmals versorgt Rock’n’roll Catering die hungrigen Besucher im Festzelt. Natürlich gibt es auch wieder den überdachten Biergarten am Zelteingang. Das Sieben-Täler-Volksfest beginnt am Donnerstag, 25. Juli, um 18 Uhr mit dem gemeinsamen Auszug aller Vereine und Gruppen in Tracht- und Vereinskleidung, bei dem Die Dietfurter und die Mühlbacher Musikanten spielen.

Nach dem Bieranstich durch Bürgermeister Bernd Mayr (FW) auf der Bühne des Festzeltes, sorgt hier ab 19 Uhr Dezent Böhmisch für Stimmung. Natürlich wird am ersten Volksfestabend auch wieder eine neue Sieben-Täler-Königin gewählt und die noch amtierende Volksfestkönigin Marie I. feierlich verabschiedet (siehe eigenen Bericht).

Zum Auftakt gibt es fröhliche Spiele

Am Freitagnachmittag, dem letzten Schultag vor den großen Ferien, winkt um 13.30 Uhr der Kindernachmittag mit Luftballonwettbewerb und fröhlichen Spielen für die Kinder der Grundschule und der Kindergärten. Es gelten ermäßigte Getränkepreise auf nichtalkoholische Getränke. Fußballfans dürfen um 18 Uhr dem Derby der Altherrenmannschaft des TSV Dietfurt gegen die Altherrenmannschaft des SV Töging frönen. Am Abend heizt die Wolfsegger Partyband ab 19.30 Uhr den Volksfestbesuchern so richtig ein. Am Samstagnachmittag finden am Sportplatz traditionell die Fußballspiele des TSV Dietfurt statt. Die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Dietfurt II/ Kottingwörth trifft dabei um 15 Uhr auf die zweite Mannschaft des TV Riedenburg. Weiter geht es um 17 Uhr, wenn die erste Mannschaft des TSV Dietfurt gegen den TV Riedenburg antritt. Zeitgleich ab 14 Uhr dürfen sich alle Senioren ab dem 65. Lebensjahr unter Vorlage ihres Ausweises einen Wertgutschein für ein Essen im Festzelt abholen. Derweil unterhalten die Mühlbacher Musikanten.

Wer sich schön machen lassen will, hat zwischen 14.30 und 17 Uhr unter dem Motto „Schee aufs Fest“ bei Naturfriseurin Eva Rosenhammer die Gelegenheit, sich eine kostenlose Flechtfrisur im Bierzelt machen zu lassen. Um 20 Uhr beginnt der Showabend mit der Band Donnaweda.

Am Sonntag, 28. Juli, findet um 10 Uhr wieder ein politischer Frühschoppen der CSU Dietfurt statt. Redner ist der CSU-Fraktionsvorsitzende im bayerischen Landtag, Klaus Holetschek. Zur Unterhaltung spielt die Kolpingkapelle Töging. Nach dem politischen Frühschoppen hat die Festküche ab 11 Uhr für den Mittagstisch geöffnet: Es gibt ofenfrisches Schäuferl mit Knödel, Sauerkraut und Dunkelbiersoße. Um 14 Uhr beginnt dann der Wiesnrummel am Volksfestplatz und im Festzelt unterhält weiterhin die Kolpingkapelle Töging. Um 15 Uhr startet die beliebte Sieben-Täler-Challenge, die heuer wieder vom Bayernfanclub Red-White-China organisiert wird. Um 18 Uhr sorgt die Band Musikuss für Stimmung. Am Montag, 29. Juli, klingt das Sieben-Täler-Volksfest mit dem Familien- und Kindernachmittag, an dem halbe Preise bei den Fahrgeschäften gelten, aus.

Kindernachmittag und Tag der Betriebe und Behörden

Erstmals spielt die Musikgruppe Spaß Bagage um 15 Uhr bayerische Kindermusik und sorgt bei den Kleinen für beste Laune. Ab 16 Uhr startet der Tag der Betriebe und Behörden. Zum Festausklang erwartet die Besucher Blasmusik ab 19 Uhr. Es unterhalten Die Dietfurter, Altmühlblech und die Press’sack Musikanten. Das Volksfest endet mit einem Gemeinschaftschor aller Kapellen, dem sich auch alle Musiker zum Mitspielen anschließen können.

Wer schon einmal üben möchte, der kann folgende Lieder zu Hause für den Gemeinschaftschor einstudieren: den Bozner Bergsteigermarsch, dem Land Tirol die Treue, Die Vogelwiese, Böhmischer Traum sowie zum Schluss die Bayernhymne.

khr