Aufstiegscoup geglückt
Der TV Parsberg siegt 3:1 in Weiden und kehrt nach 49 Jahren in der Landesliga zurück – Jubel riesengroß

02.06.2024 | Stand 02.06.2024, 18:28 Uhr |
Hans Peter Gleisenberg

Geschafft! Der Jubel im Lager des TV Parsberg über den Aufstieg in die Landesliga war nach Schlusspfiff grenzenlos. Foto: Gleisenberg

Der TV Parsberg hat das große Ziel erreicht und steigt in die Landesliga auf. Auch im zweiten und alles entscheidenden Relegations-Rückspiel beim FC Weiden-Ost behielten die Schützlinge von Coach Stefan Weber die Nerven und siegten, wie schon in der ersten Begegnung, verdient mit 3:1 (1:0). Nicht zuletzt auch dank der großartigen Unterstützung der Fans von der Hatzengrün, die wieder gut die Hälfte der knapp 1000 Zuschauer bildeten.

Die Uhr zeigte am Samstag genau 17.48, als Schiedsrichter Christoph Stühler genau mit dem Zeigersprung auf die „90“ die Partie beendete. Und anscheinend wollte auch der Himmel mitfeiern, denn genau mit dem Abpfiff der Partie vergoss Petrus seine Freudentränen im Übermaß. So gab es erst Erfrischungen von außen – und dann von innen.

Der Jubel bei Spielern, Trainern, Betreuern und Fans war riesengroß. Man umarmte und herzte sich, stimmte Jubelgesänge an und ließ den Sekt in Strömen fließen.

Cheftrainer Weber, der einst die DJK/SV Wallnsdorf sowie den TSV Dietfurt gecoacht hat, hatte dann alle Mühe sich Gehör zu verschaffen, als er seine Aufsteiger zum Jubel- und Erinnerungsfoto vor die blaue Wand der Fans beorderte.

Als alle noch feierten, gab einer der größten Fans des Teams, Parsbergs Bürgermeister Josef Bauer, seiner Freude Ausdruck: „Das ist ja der Wahnsinn, ich bin stolz und glücklich, dass hier live miterleben zu dürfen.“ Bauer griff dann tief in die Historienkiste und sagte weiter: „Ich habe es schon fast nicht mehr geglaubt, es erleben zu dürfen, denn es sind seit der letzten Landesligazugehörigkeit des TVP nun genau 49 Jahre vergangen.“ Damals war Bauer auch als Jugendspieler und Fan dabei.

Mit einer Flasche Sekt in der Hand gab Kapitän Matthias Pröbster seiner Gefühlslage lautstark Ausdruck: „Geil, alles nur geil! Geile Mannschaft, geiles Trainerteam und eine Fangemeinde, die man mit ihrer Anfeuerung getrost als zwölften Mann bezeichnen darf“, freute sich der Kapitän.

Mit dem Landesliga-Aufstieg hat die Fußballabteilung dem TV Parsberg auch das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht, denn der Verein feiert am vierten Juni-Wochenende seinen 125. Geburtstag.

ngl