Dietfurt
Bei Kolping Dietfurt sind einige Ämter im Vorstand zu vergeben

Max Bachhuber scheidet aus dem Führungsteam aus

23.03.2023 | Stand 17.09.2023, 0:34 Uhr |

Das alte und neue Leitungsteam: Simone Kuffer (von links), Max Bachhuber, Kerstin Bachhuber, Julian Großhauser und Lukas Schöls. Foto: Palm

Knapp 40 Mitglieder sind zur Versammlung der Kolpingfamilie Dietfurt gekommen. Nach einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche eröffnete Lukas Schöls vom Leitungsteam das Treffen im Pfarrheim.

Schriftführer Martin Hengl rief die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres in Erinnerung. Viele Aktionen konnten wieder wie gewohnt stattfinden. Es wurden Palmbüschel gebunden und verkauft. Generationengottesdienst, Johannisfeuer, Volleyballturnier, Weinfest und Kolpinggedenktag waren fester Bestandteil des Jahresprogrammes. Beim Bayrisch-Chinesischen Sommer beteiligten sich zwei Gruppen, am Gaudi-Triathlon. Die Besichtigungen der Firma Spangler und der Baustelle des Solarparks Oening stießen auf großes Interesse. Am Christkindlmarkt war man heuer zum ersten Mal mit einer Bude vertreten. Erstmals gab es ein Wintersonnwendfeuer beim Freibad. Dieses wurde von allen Altersgruppen sehr gut angenommen. Auch fand nach zwei Jahren Pause wieder ein Kolpingball statt. Am Chinesenfasching nahm Kolping mit zwei Gruppen teil. Das Kolpingtheater war wieder sehr gut besucht.

Jugendleiterin Kerstin Bachhuber listete die Aktivitäten der jungen Mitglieder auf. Exodusfeier und Emmausgang konnten wie gewohnt stattfinden. Auch das Wochenende in der Schneemühle war mit 30 Kindern ein voller Erfolg. Zusammen mit der Stadt Dietfurt richtete Kolping die Sieben-Täler-Challenge beim Volksfest aus. Das Zeltlager fand im August im Labertal statt.

Franziska Mosandl stellte die Aktivitäten der Familien vor. Beim Osterhasenfangen folgten 18 Familien dessen Fährte. Im Juli wurde eine Busfahrt zu den Luisenburg-Festspielen organisiert. Drei Nikoläuse waren an drei Tagen unterwegs und besuchten 23 Familien. Die Spenden gingen an den Verein Von uns für Kinder Dietfurt.

Bei den anschließenden Neuwahlen mussten einige Ämter neu besetzt werden. Da Max Bachhuber aus Dietfurt wegzieht, schied er aus dem Leitungsteam aus. Dieser Posten ist vakant. Auch der Posten der Öffentlichkeitsarbeit war neu zu besetzten. In dieses Amt wurde Katharina Geitner gewählt. Zwei Ämter bei den jungen Erwachsenen und ein Posten bei den Senioren 50+ blieben ebenfalls unbesetzt. Interessierte können sich mit Simone Kuffer oder Lukas Schöls in Verbindung setzen. Für die Jugend wurde Julian Großhauser neu in den Vorstand gewählt.

Unter „Sonstiges“ wurde gefragt, ob ein Seniorenbeitrag möglich sei. Der Vorstand wird sich in der nächsten Sitzung damit beschäftigen. Als kleine Überraschung für ihren „großen Bruder, auf den sie sehr stolz ist“, hatte Kerstin Bachhuber eine Power-Point-Präsentation mit Bildern aus den vergangenen Jahren erstellt. Seit 2010 ist Bachhuber bei Kolping aktiv. Er war bei fast allen Aktionen dabei. 2016 kam er als Jugendvertretung zum Vorstand. 2019 übernahm er die Öffentlichkeitsarbeit und 2021 kam er in das Leitungsteam.

Zum Abschied überreichten ihm Simone Kuffer und Lukas Schöls einen Schlemmerkorb, damit ihm das Ankommen in der neuen Heimat Augsburg leichter fällt.

pmd