Gendergerechte Stadtplanung
Vortrag in Neuburg: The City is female

24.06.2024 | Stand 24.06.2024, 12:00 Uhr |

Weibliche Blicke auf die Stadt: Wie eine gender- und familiengerechte Stadtplanung aussehen könnte, darum soll es bei einem Vortrag im Bürgerhaus Ostend gehen. Foto: Lauerer, DK-Archiv

„The City is female“ – unter diesem Motto steht an diesem Montagabend ein Vortrag zur frauen- und familiengerechten Stadtplanung, den die Stadträtinnen Franziska Hildebrandt, Bettina Häring, Karola Schwarz und Nina Vogel parteiübergreifend initiiert haben. Referieren wird zu diesem Thema Inga Maria Schütte, die wissenschaftliche Referentin der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Im Bürgerhaus Ostend möchte man am Montag, 24. Juni, um 18.30 Uhr die Frage ins Zentrum stellen, wie bei der Stadtplanung die Bedürfnisse von Frauen und Familien besonders berücksichtigt werden können. Im Zentrum soll dabei die Frage stehen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um eine geschlechtergerechtere und inklusivere Stadt zu gestalten.

Dozentin Schütte wird in ihrem Vortrag einen Einblick in die deutsche Stadtplanung der Nachkriegszeit geben und bestehende Barrieren, aber auch konstruktive Lösungen anhand von Best-Practice-Beispielen aus anderen Städten aufzeigen. Im Anschluss soll gemeinsam diskutiert werden. Das Bürgerhaus Ostend ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und bietet ausreichende Parkmöglichkeiten. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

DK