Schrobenhausen

Schrobenhausener Stadtwerke liefern ab Oktober Fernwärme aus ihrer Zentralkläranlage

Wohlige Temperaturen aus Abwasser

05.09.2022 | Stand 05.09.2022, 19:00 Uhr

Von Jürgen Spindler

Schrobenhausen – Noch etwa 300 Meter, dann ist geschafft: Das Schrobenhausener Fernwärmenetz steht. Und damit halten die Stadtwerke auch an ihrem Ziel fest, im kommenden Oktober mit der Lieferung von Wärme, die in der Zentralkläranlage produziert wird, an die Kunden zu starten. Das bestätigt der Technische Vorstand des Kommunalunternehmens, Sebastian Brandmayr.

Dort, wo die Hanfröste zum Ytong-Werk abbiegt, stehen derzeit Bagger. Die letzten Meter der Fernwärmeleitung von der Zentralkläranlage bis zur Ingolstädter Straße müssen noch gebaut werden. Parallel dazu wird auch ...