Schrobenhausen

Radfahrerin prallt mit Kopf auf Asphalt: Schädel-Hirn-Trauma

30.04.2022 | Stand 30.04.2022, 19:38 Uhr

Foto: Eva Chloupek

Schrobenhausen - Am sogenannten Gritscheneck in Schrobenhausen hat sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Eine 57-jährige Frau aus Schrobenhausen musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein von einem 53-jährigen Schrobenhausener gesteuerter Lkw und die 57-jährige Radfahrerin standen nebeneinander an der roten Ampel in der Augsburger Straße. Als die Ampel grün zeigte, fuhren beide gleichzeitig los.

Nach Informationen der Polizei sah es zunächst so aus, als wollte die 57-jährige Frau mit ihrem Fahrrad nach rechts in die Gerolsbacher Straße abbiegen, während der Lkw nach links in die Aichacher Straße unterwegs war. Laut Zeugenaussagen kippte die Radfahrerin dann plötzlich nach links und geriet unter den Dreiachser-Lkw, wurde von diesem aber glücklicherweise nicht überrollt. Die Frau schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Weil sie keinen Helm trug, zog sie sich schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Der Notarzt diagnostizierte ein Schädel-Hirn-Trauma. Das Fahrrad wurde von dem Lastwagen überrollt.

Die 57-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen. Der 53-jährige Lastwagenfahrer erlitt einen Schock.

An der Unfallstelle war die Feuerwehr Schrobenhausen zur Erstversorgung der Verletzten und Verkehrslenkung eingesetzt. Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

ziu