Wagenhofen
Prinzenwalzer und Breakdance

Viel Abwechslung beim Fasching im Sportheim in Wagenhofen

20.02.2023 | Stand 17.09.2023, 2:36 Uhr |

Das Prinzenpaar Julia III. und Martin I. eröffnete mit einem Walzer das Programm und verlieh selbstgemachte Orden. Viele Gruppen traten im Sportheim in Wagenhofen auf. Fotos: Wallesch

Wagenhofen – Im Sportheim in Wagenhofen wurde wieder richtig Fasching gefeiert. Julia III. und Martin I. eröffneten mit einem Traumwalzer das Programm und verliehen selbst gemachte Orden. Danach kündigte der Hofmarschall die „Weltraumgruppen“ an. Sechs heiße Spacegirls mit je vier Armen betraten die Bühne. In einer selbst gebauten Rakete verschwand der Hass und verwandelte sich zu einer leuchtenden freundlichen Gestalt.

Die professionelle Lichtershow von Paul Stadler setzte die Tänze perfekt in Szene. Mit leuchtenden Brillen traten die Jumpers auf die Tanzfläche. Die gemischte junge Gruppe begeisterte mit flotter Musik und tollen Hebefiguren die Zuschauer im vollen Sportheim. Das Team der Gruppe Surprise strapazierte danach die Lachmuskeln.

„Wir haben uns alle wieder so auf den Fasching gefreut und ein richtig geiles Programm auf die Beine gestellt, das allerdings nur am Samstag und Sonntag zum Kinderfasching zu sehen ist. Aber uns macht das Training einfach auch schon so Spaß, dass sich der Aufwand echt rechnet“, sagte Anita Wallesch, die die Wa-Ba organisiert, voller Stolz. „Unsere Breakdance-Gruppe Whynot ist mittlerweile schon im ganzen Landkreis gebucht und das haben sie auch echt verdient.“ Die Gruppe faszinierte das Publikum mit zwei Tänzen.

Trainer Tommy Vollnhals begeisterte auch Prinzessin Julia III. vom Breakdance. So verband sich der Showtanz des Prinzenpaares mit dem zweiten Tanz von Whynot. Prinz Martin I. stemmte diese Aufgabe hervorragend, da er schon Gründungsmitglied von Whynot war.

Zwischen den beiden Auftritten begeisterten „echte Männer“ vor allem die Zuschauerinnen. „Ein Mann wie Amore“hieß die Show, die allen Spaß machte und das gute Dorfleben in Wagenhofen/Ballersdorf bereicherte.

DK