Weilach

Pichler und Demmelmair sind die neue Spitze

Führungswechsel beim TSV Weilach beschlossen – Breitsameter und Stieger hörten auf

13.06.2022 | Stand 13.06.2022, 10:32 Uhr

Staffelübergabe beim TSV Weilach: Der neue Vereinsboss Martin Pichler (v.l.), sein Vorgänger Thomas Breitsameter, dessen bishereiger Stellvertreter Christian Steiger und dessen Simon Demmelmair. Fotos: Sigl

Von Manfred Gamböck

Weilach – Martin Pichler leitet künftig die Geschicke des TSV Weilach. Das ergaben die Neuwahlen bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des größten Vereines der Gemeinde Gachenbach, dem TSV Weilach.

Insgesamt gehören dem TSV in den Abteilungen Fußball, Tennis, Stockschießen und Gymnastik 744 Mitglieder an. Thomas Breitsameter, der scheidende Vorsitzende betonte in seiner Abschiedrede die vielen und umfangreichen Bau- und Sanierungsarbeiten der vergangenen Jahre. Insbesondere wurde im abgelaufenen Jahr die Flutlichtanlage auf LED umgestellt, die Küche im Vereinsheim erneuert und modernisiert, das Dach am Vereinsheim saniert und ein neuer Rasenmähertraktor angeschafft. Das alles wurde in vielen freiwilligen Arbeitsstunden und natürlich mit dem großzügigen Rückhalt und der Unterstützung durch die Gemeinde Gachenbach geschaffen.

Die Abteilungsleiter berichteten von erfreulichem Mitgliederzuwachs bei der Gymnastik- und der Tennisabteilung. Lediglich die Stockschützen seien ein Sorgenkind des TSV, hieß es in der Versammlung. So wurde bereits vergangenes Jahr der Spielbetrieb nahezu komplett eingestellt. Breitsameter wünschte sich, dass auch hier alles unternommen werden solle, um diesen Sport in Weilach aufrechtzuerhalten.

Dem Kassenbericht von Georg Preschl war zu entnehmen, dass trotz der vielen Maßnahmen noch solide gewirtschaftet werden könne. Das wurde den 50 Besuchern der Versammlung von Kassenprüfer Franz Wagner auch so bestätigt.

Unter der Leitung von Gachenbachs stellvertretendem Bürgermeister Roland Bux fanden die Neuwahlen der Vorstandsriege statt. Thomas Breitsameter und sein Vize Christian Stieger hatten bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie nicht mehr für den Vorsitz kandidieren wollten. Mit Martin Pichler als Vorsitzender und Simon Demmelmair als sein Stellvertreter wurde der TSV-Vorstand neu besetzt. Ihnen zur Seite steht bis zur nächsten Jahreshauptversammlung kommissarisch Stefan Rieblinger. Die Vereinsführung ergänzen als Kassiere Tobias Finkenzeller und Georg Preschl, als Schriftführer fungieren Elisabeth Höss und Tobias Haas, zu Beisitzern wurden gewählt Andreas Kramer, Christian Stöckl, Johannes Höß und Stefan Rieblinger. Die Jugendfußball-Abteilung leiten künftig Barbara Höß und Josef Nässl. Kassenprüfer sind künftig Carmen Mutzbauer und Jeffrey Lang. Die Abteilungsleiter Fußball (Sebstian Näßl), Tennis (Mane Gamböck), Gymnastik (Nadine Bitscher) und Stockschießen (Tobias Ostermeier, kommissarisch) bleiben wie bisher in ihren Ämtern.

SZ