Die J.J. Blues Band kehrt zurück
Lokale Blues-Legenden an diesem Freitag im Filmtheater

11.04.2024 | Stand 11.04.2024, 19:00 Uhr

Steht seit Jahrzehnten für gute Musik: die J.J. Blues Band. Foto: SZ

Auch nach mehr als drei Jahrzehnten haben sie noch den Blues: Die Aichacher J.J. Blues Band gibt es inzwischen seit fast 35 Jahren. Das schätzt man auch in Schrobenhausen, wo die Gruppe an diesem Freitag, 12. April, ein Konzert im Herzog-Filmtheater spielt.

Auf der Setlist finden sich Coverversionen von Muddy Waters bis Buddy Guy. Das alles neben eigenen Stücken mit Einflüssen aus Rock und Jazz. Durch ihren eigenständigen Groove lässt die Band – mit einem Mix aus traditionellem und modernem Blues und Bluesrock – gängige Klischees des Genres gerne hinter sich. Das durften die Schrobenhausener Fans schon öfter bewundern, wenn Jürgen Mill (Gesang, Gitarre), Klaus „Brugi“ Weber (Gesang), Richard „Harti“ Bauch (Harp, Gitarre), Matthias Schröck (Bass) und Ralf Dippel (Schlagzeug) in dieser oder auch in anderen Formationen hier in der Stadt ihre Spuren hinterlassen haben.

Tickets gibt es noch im Vorverkauf in der Schrobenhausener Engelhardt-Apotheke, Lenbachstraße 68, oder an der Abendkasse im Kino. Beginn ist um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr).

mav