Ein Anschauungs-Biber namens Manfred
Landrat besucht Kinderkonferenz der Neuburger Grundschule im Englischen Garten

25.06.2024 | Stand 25.06.2024, 12:00 Uhr |

Die Kinderkonferenz der Grundschule im Englischen Garten befasst sich regelmäßig mit Umweltthemen. Landrat Peter von der Grün stattete den Kindern einen Besuch ab. Dabei hatte er den Anschauungs-Biber des Landratsamts – der nun den Namen „Manfred“ trägt. Foto: Grundschule im Englischen Garten

„Wie können wir Kinder einen Beitrag zum Schutz der Umwelt an unserer Schule leisten und dabei selber bestimmen, was geschehen soll?“ Aus dieser Idee heraus entstand an der Neuburger Grundschule im Englischen Garten die sogenannte Kinderkonferenz. Regelmäßig treffen sich hier nun umweltbegeisterte Kinder aus allen Klassen mit Rektorin Claudia Rischbeck und arbeiten an selbst gewählten Umweltthemen.

Fachlich begleitet werden sie dabei immer wieder auch von Gerhard Grande. Über den Fachexperten der Unteren Naturschutzbehörde wurde Landrat Peter von der Grün auf die Sache aufmerksam und informierte sich nun vor Ort über die aktuellen Projekte der Schülerinnen und Schüler. Nach der Begrüßung durch die Arbeitsgemeinschaft Rhythmik und der thematischen Einführung zur Umweltschule durch die Schulleiterin, präsentierten die Kinder ihre zahlreichen Aktionen und Plakatwände, die im Laufe des Schuljahres entstanden waren. „Ihr seid die Zukunft“, stellt von der Grün im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern die Wichtigkeit ihrer Themen heraus. Als Dank für ihr Engagement durften die Kinder dem Anschauungs-Biber des Landratsamts einen Namen geben − die Wahl fiel auf „Manfred“.

In der Kinderkonferenz moderierte Grande unter anderem den Austausch zum Thema Hochwasser und dessen Auswirkungen auf die Umwelt. Damit war der fleißige Einsatz der Umweltkinder an diesem Tag aber noch nicht zu Ende. So beteiligten sie sich anschließend noch am Erfahrungsaustausch mit den anderen Neuburger Grundschulen. Dabei stimmten sich die Kinder über mögliche gemeinsame Umweltthemen für das kommende Schuljahr ab, wie Rektorin Rischbeck mitgeteilt hat.

DK