Natalie I. übergibt das Zepter
Die scheidende Schrobenhausener Spargelkönigin erzählt von ihrer Amtszeit

03.05.2024 | Stand 03.05.2024, 15:07 Uhr |

Spargel wird in der Heimat von Natalie Flur nicht angebaut. Die 21-Jährige kommt aus der schwäbischen Gemeinde Röfingen im Landkreis Günzburg. Dass sie trotzdem zur Schrobenhausener Spargelkönigin gewählt wurde, war eine Premiere im Spargelland. Es sei eine gewesen, die sie nicht missen möchte, erzählt Natalie I., die am Wochenende das Zepter an ihre Nachfolgerin übergeben wird. Wer das sein wird, das verrät der Spargelerzeugerverband noch nicht.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?