vhs-Hausmusik
Konzert für die Fluthilfe

09.06.2024 | Stand 09.06.2024, 11:00 Uhr |

Andreas Bolleininger ist am Mittwoch, 12. Juni, ab 18.30 Uhr im Blauen Saal der vhs bei der Hausmusik dabei. Foto: privat

Bei den Aufstiegsspielen konnte man sehen, wie gut es tut, dem Hochwasser einmal für ein, zwei Stunden gedanklich zu entfliehen, es waren Hunderte Zuschauer dort. Aus demselben Grund hat die vhs Schrobenhausen entschieden, nächste Woche mit den Hausmusikabenden weiterzumachen. Ein Teil der Einnahmen geht dabei an die Fluthilfe. Los geht es am Mittwoch, 12. Juni, um 18.30 Uhr im Blauen Saal – als After-Work-Event.

Zu Gast sind diesmal der Gitarrist Karlheinz Hornung aus Schwabmünchen und der Trompeter Andreas Bolleininger aus Friedberg, zwei absolute Könner an ihren Instrumenten. Karli Hornung hat an der Joe-Haider-Schule und in Graz Gitarre studiert, war und ist sein Leben lang Studiomusiker, Musikproduzent und Livekünstler. Er kann auf der Gitarre Dinge zaubern, von denen andere nur träumen. An diesem Abend trifft er neben Gastgeber Mathias Petry auf Andreas Bolleininger, der im Augsburger Raum seit vielen Jahren einen Namen als klassischer, aber auch als Jazz-Trompeter hat: Andreas Bolleininger, Mitglied der men in blech, der in unterschiedlichsten Formationen und Funktionen musikalisch aktiv ist, auch als Dirigent und Lehrer.

Gassenhauer, die jeder kennt



Bei der vhs-Hausmusik treffen die drei nun erstmals aufeinander und spielen Gassenhauer, die jeder kennt, von Sinatra bis Sting, von Eric Clapton bis Oasis. Da wird bestimmt wieder ganz viel improvisiert und ausprobiert, teilt die vhs mit. Karten gibt es für zehn Euro unter www.vhs-sob.de und an der Abendkasse. Wie immer bereitet das Team der vhs kleine Snacks und Getränke für das After-Work-Konzert vor.

SZ