Titel zum wiederholten Mal verteidigt
Kanupolo: 1. Neuburger Team Süddeutscher Meister – 2. Mannschaft wird Dritter – Frauen auf Platz zwei

25.06.2024 | Stand 25.06.2024, 14:19 Uhr |

Glückliche Wassersportler: Die 1. Mannschaft des DRCN hat es wieder einmal geschafft und ist Süddeutscher Meister. Fotos: Fricke

Die 1. Kanupolo-Herrenmannschaft des Donau Ruder Club Neuburg (DRCN) holte bei den Süddeutschen Meisterschaften erneut Gold und verteidigte den Titel, den sie seit 2017 ununterbrochen innehat. Das 2. Team erreichte den dritten Platz. Parallel spielten Damen- und Nachwuchsteams die 1. Munich Open an der Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim.

Elf Kanupolo-Mannschaften ermittelten den Meister in der Herrenklasse. Der DRCN steuerte zwei Teams bei. Die 2. Mannschaft startete furios mit einem 13:0 gegen die KG Stuttgart. Im Anschluss verloren sie gegen den KV Nürnberg (2. Bundesliga) mit 4:5. Mit weiteren Siegen gegen SKC Philippsburg (8:1), PSC Coburg U21 (6:2) und PC Schleißheim I (6:1) erreichten sie als Gruppenzweiter das Halbfinale.

Mit nur sechs Spielern

Mit nur sechs Spielern musste die 1. Herrenmannschaft antreten. Mit Siegen gegen PSC Coburg (6:2), KC Kelheim (5:2), KC Radolfzell (6:1) und PC Schleißheim II (13:2) war das Halbfinale souverän erreicht. Hier kam es dann zu einem Duell, dass die Neuburger gerne vermieden hätten: DRCNI gegen DRCN II. Das Spiel gab das her, was Trainer und Polowart Thomas Fricke erwartet hatte: einen harten, aber fairen Kampf, der bis zum Schluss spannend blieb. Mit 5:4 setzte sich die junge Bundesligamannschaft gegen die erfahrenen Ex-Bundesligaspieler durch und zog in das Finale ein. Hier wartete der Ligakonkurrent aus Nürnberg, der aktuell in der Bundesliga vor dem Team aus Neuburg steht und daher favorisiert war. Die Nürnberger erwischten einen tollen Start und gingen bereits in der 1. Minute mit einem Konter mit 1:0 in Führung. Kurz darauf hatten sie die Möglichkeit durch einen weiteren Konter auf 2:0 zu erhöhen, nutzten diese Chance aber nicht. Dennoch musste Neuburg immer einen Rückstand aufholen und ging mit 2:3 in die Pause. Nach einer taktischen Umstellung und einer konzentrierteren Leistung gelang es ihnen, das Spiel zu drehen und mit 5:3 zu gewinnen. Das bedeutet die ununterbrochene Titelverteidigung seit 2017. Die 2. Herrenmannschaft spielte sehr konzentriert und gewann gegen den ehemaligen Bundesligisten aus Coburg mit 3:2 und sicherte sich Platz 3.

Mit Abstand das jüngste Team

Bei den 1. Munich Open spielten die neue Neuburger Damenmannschaft und die Jüngsten (U14) gegen Teams aus Coburg, Schleißheim und Wien. Die U14 des DRCN war mit Abstand das jüngste Team und konnte kein Spiel gewinnen. Dennoch gelang es den Spielern im Verlauf des Turniers 14 Tore zu werfen.

Bei den Damen lief es besser, waren hier doch Spielerinnen mit Turniererfahrung dabei. Mit Siegen gegen Schleißheim U16, DRCN U14, Schleißheim U18, Wien U16 und ein Unentschieden gegen PSC Coburg U15 kam es zu einem spannenden Finale gegen die U14 vom PSC Coburg, die mit drei Jugendspielern aus Essen, Liblar und Glauchau spielten. Hier beherrschten die mit bereits viel Turniererfahrung ausgestatteten Coburger mit 3:2 das Turnier.

Es wird ernst für das 1. Herrenteam

Für die 1. Herrenmannschaft wird es am kommenden Wochenende ernst. Momentan steht die Mannschaft in der 2. Bundesliga auf dem 9. Tabellenplatz. Diesen Rang sollte sie verbessern, denn sonst müsste sie auf der Deutschen Meisterschaft gegen den Abstieg in die 3. Liga spielen.

DK


Herren 1: Erik Brey, Luis Winter, Yannick Engelhardt, Karl Goronzi, Lion Winter, Paul Schütze
Herren 2: Kai Berner, Norbert Winter, Christian Semisch, Uli Burger, Julian Pabst, Hannes Rottmann
Damen: Sarah Winter, Sara Rössler, Lilli Bussas, Emma Silbernagel, Helena Krieger, Lea Rössler
Schüler: Jonathan Huber, Julian Kallweit, Frederick Schneider, Liam Schneider, Paul Baumeister, Ben Martini, Christof Wolf