Mehrteilige Serie
Tracht als kulturelle Aneignung: Neuburg-Schrobenhausener Heimatpfleger klären auf

19.05.2024 | Stand 19.05.2024, 9:20 Uhr

Wer heute Tracht trägt, gilt in Bayern gemeinhin als gut gekleidet. Bräuche wie Fingerhakln oder Schuaplattln haben hingegen stark nachgelassen. In weiten Landstrichen wird heute kein Dialekt mehr gesprochen. Wir haben uns unter Experten rund um die Frage umgehört, welches Brauchtum es heute noch braucht. Dabei herausgekommen ist eine mehrteilige Serie. Los geht’s, mit zwei der Neuburg-Schrobenhausener Kreisheimatpfleger, die auf unsere Fragen geantwortet haben.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?